WordPress: Kontaktformular mit Fast Secure Contact Form

Vor einiger Zeit habe ich das Plugin Ninja Forms vorgestellt und mich über die einfache und unkomplizierte Integration gefreut.

Dabei konnten wir Kontaktformulare nach unseren individuellen Vorlieben erstellen und diese dann per Drag&Drop in unseren WordPress-Blog integrieren.

Bei mir hat das Ganze rückwirkend aber unzählige Fehler bewirkt und Datenbank und CSS unnötig aufgebläht.

Gestern habe ich allerdings eine Lösung gefunden, die mir weitaus mehr zusagt. Das Plugin: Fast Secure Contact Form.

Dieses bietet uns zwar einen kleineren Spielraum, ist aber in der Handhabung einfacher und liefert ansonsten alles, was ich von einem Kontaktformular erwarte.

Kontaktformular: Fast Secure Contact Form

Die Verwendung eines solchen Plugins ist aus mehreren Gründen empfehlenswert. Einerseits müssen wir nicht an zig beliebigen Stellen unsere eigene Mailadresse ins Internet werfen, aber auf der anderen Seite können wir so nochmal ganz klar und deutlich zeigen, was wir bei einer Anfrage erwarten.

Ich habe schon häufig Texte geschrieben, wo stand, dass ich Name, Mailadresse und X benötige.

Häufig kam dann entweder nur X, eine leere Nachricht oder unvollständige Angaben an. Ein Kontaktformular bremst das gewissermaßen aus, denn es funktioniert in der Regel nur, wenn es komplettiert wurde.

Das Plugin Fast Secure Contact Form

Das WordPress-Plugin Fast Secure Contact Form ist dabei recht einfach zu händeln und erfordert wenig Vorarbeit.

Wir nutzen idealerweise eine der vier Vorlagen und arbeiten die Angaben schrittweise ab. Das sollte wenig Probleme mit sich bringen, da alle Hilfe-Texte durchgehend auf deutsch sind, wahlweise ist das Ganze allerdings auch in anderen Sprachen verfügbar.

Erreichbar ist das Plugin über den Reiter Plugins in unserem WordPress – Dashboard, wo es unter FS Contact Form Options auf uns wartet.

Doch werfen wir noch fix einen Blick auf den Umfang, den uns das Kontaktformular-Plugin bietet:

Was kann Fast Secure Contact Form?

  • Simple Integration von unterschiedlichen Captchas
  • Unendliche Empfänger eines ausgefüllten Kontaktformulars
  • Automatische Mailantwort an den Absender
  • Aktivierung von Akismet möglich, um Spam zu vermeiden
  • Nach dem Abschicken ist eine automatisch Weiterleitung des Nutzers möglich
  • Individuelle Gestaltung mittels CSS

WordPress: Kontaktformular mit Fast Secure Contact Form – Fazit

Insgesamt erachte ich das Ganze als eine runde Sache, die einfach das tut, was sie soll: Kontaktformulare unter WordPress erstellen und an uns weiterleiten. Bisher konnte ich noch keine Fehler feststellen.

Wobei zu beachten ist, dass die Weiterleitung an unsere eigene Mailadresse häufig im Spam-Ordner landet, da sollten wir einfach einmal nachschauen, bevor wir die Funktionalität bezweifeln :)

Wenn Du noch Vorschläge oder Ergänzungen hast, das Programm vielleicht doch die ein oder andere Macke in Deinem Blog bewirkt hat oder Du bessere Plugins zum Erstellen von Kontaktformularen in WordPress kennst, dann freue ich mich über Deinen Kommentar :)

1 Meinung

  1. Richard06-29-2012

    Gute Zusammenfassung. Danke! :-)