WordPress-Camp in Berlin, 13. Oktober: Sessions

Wie schon in der letzten News angedeutet, wird es am 13. Oktober ein WordPress-Camp in Berlin geben. Schauen wir doch einmal, was uns dabei erwartet…

Das WordPress-Camp in Berlin richtet sich natürlich vornehmlich an Blogger, die unter dem beliebten CMS ihre Gedanken ins Internet werfen. Klar, oder?

Dabei wurde im Kommentarbereich der Veranstalter heftig kommentiert und diskutiert, welche Themen auf dem WordPress-Camp zu hören sind. Wer da einmal quer liest, bekommt direkt Lust, sich ins Geschehen zu stürzen.

Allerdings sind im Kommentarbereich viele Ideen entstanden, doch mangelt es noch an sicheren Sessions, was natürlich sehr schade ist.

Gut drei Wochen sind seit dem Call for Papers für die Sessions des WP Camp vergangen. Die Resonanz in den Kommentaren des Beitrags macht Laune und lässt auf vielfältige und hochwertige Camp-Inhalte hoffen. Konkrete Vorstellungen von Session-Themen gibt es bis heute allerdings erst vier, darum haken wir mit diesem Artikel einfach noch einmal nach: wie sieht’s aus, stehen die Vorschläge noch? Quelle: offizielle Seite

Bisher sind lediglich die folgenden Veranstaltungen/Sessions abgesichert und werden in jedem Fall einen Weg in das Programm des Berliner WP-Camps finden:

1. Meine ersten 12 Monate als Plugin-Entwickler für WordPress

Referent: David Decker

  • Mein erstes Plugin von der Idee, über Veröffentlichung bis zum Support
  • Konzept/Code Standards – warum und worauf achten
  • Modular arbeiten – Hooks & Filter
  • Dokumentation & Support
  • Hinweise auf Werkzeuge zum Testen etc.
  • Mein Fazit nach 12 Monaten…

2. Neue Möglichkeiten der Blogvermarktung

Referent: Michael Firnkes

  • Neue Dienstleister für das Outsourcing der Blogvermarktung
  • AdSense Alternativen: Was taugen diese, oder auch nicht
  • Werden Blogs von den Werbekunden und Agenturen mehr und mehr “entdeckt”
  • Wie mache ich auf meinen Blog als Werbeträger aufmerksam
  • Was ist Blog Sponsoring und was kann dieses leisten
  • Aber auch: Lehren aus Google Panda, Pinguin & Co. für die Blogvermarktung

3. Plugin- und Themeentwicklung leicht gemacht

Referent: Thomas Herzog

  • WordPress bietet eine riesige Zahl von Themes und Plugins, um das System an seine eigenen Bedürfnisse anzupassen. Täglich kommt eine große Zahl an Produkten hinzu. Auch in Deutschland gibt es eine aktive Entwicklerszene für WordPress. Bei der Entwicklung eigener Themes und Plugins gibt es einige Dinge zu betrachten, die nicht im Codex von WordPress vermerkt sind.

4. Wie werte ich meinen Blog mit Screencasts auf?

Referent: Axel Becker

  • der Anfangsidee über
  • ein Storyboard,
  • die eigentliche Aufnahme,
  • die Nachbearbeitung,
  • die Produktion des Videos und
  • das Hochladen und Einbinden in
    • eine Webseite oder
    • zu YouTube.

Eigene Session auf dem WP-Camp anbieten

Das sieht noch ein wenig mau aus und deshalb wäre es natürlich schön, wenn noch die ein oder andere Veranstaltung/Session stattfinden würde.

Wer sich nun als berufen fühlt, selbst eine Session zu veranstalten, meldet sich einfach beim Veranstalter (Menüpunkt – Session veranstalten) und schon kann es losgehen.

Auch ich werde beim WP-Camp in Berlin teilnehmen, das am 13. Oktober stattfinden wird. Ich hoffe, dass sich der ein oder andere Blogger noch meldet, um die Veranstaltung mit seinem Know-How zu bereichern, um für alle Teilnehmer ein schönes, erfolgreiches und netzwerkendes Ereignis zu schaffen.