WordPress: Anzahl der Kommentare und Artikel im Blog ausgeben!

Ich habe vor einigen Wochen einen Counter in diesen Blog eingebaut. Dieser macht nichts anderes, als die aktuelle Anzahl von Artikeln und Kommentaren zu zählen und anschließend auszugeben.

Dafür kann man einerseits ein Plugin nutzen, aber das ist eigentlich gar nicht notwendig. Denn der benötigte Eingriff in die WordPress-Dateien geht recht schnell über die Bühne und ist in wenigen Augenblicken erledigt.

Dafür nutzen wir einfach eine Funktion, die wir in die functions.php unserer WP-Installation werfen und schon können wir an beliebigen Stellen im Blog die Anzahl der Kommentare und Artikel ausgeben lassen.

WordPress: Anzahl der Kommentare und Artikel im Blog ausgeben

Die Anzahl der Kommentare und ArtikelSo. Schauen wir einmal auf die Dinge, die wir benötigen. Sind ja eigentlich gar nicht viele. Irgendwas, das die Dinge zählt und in einer Variable abspeichert und dann wollen wir die Anzahl ja lediglich ausgeben.

Vorab brauchen wir eine Funktion, die die Anzahl der Kommentare ausliest, idealerweise aber nur die genehmigten – nicht mehr und nicht weniger.

Funktion für die Anzahl der genehmigten Kommentare

function kommentare_anzahl() {
$kommentare = get_comment_count();
$kommentare = $kommentare['approved'];
echo $kommentare;
}

Dieser Codeschnipsel  kommt in unsere functions.php, wobei wir darauf achten sollten, dass wir sie vor dem schließenden PHP-Tag einfügen.

Ich möchte aber noch schnell die einzelnen Elemente erklären. get_comment_count zählt lediglich die Kommentare selbst, durch die Erweiterung approved lassen wir allerdings nur genehmigte Kommentare für diese Auswahl zu. echo ist also für die Ausgabe der Variable zuständig. Jetzt fehlt uns nur noch die Anzahl der Artikel…

Funktion für die Anzahl der veröffentlichten Artikel

function artikel_anzahl() {
$artikel = wp_count_posts( 'post' );
$artikel = $artikel->publish;
echo $artikel;
}

Dieser Schnipsel sorgt nun dafür, dass auch die Anzahl der Artikel ausgelesen wird und kommt natürlich ebenfalls in die functions.php.

Auch hierbei sind nahezu identische Elemente vorhanden, wobei durch publish gewährleistet wird, dass nur publizierte Beiträge gewertet, gezählt und eben mittels echo ausgegeben werden.

Die Funktionen abrufen und die Werte ausgeben

Nun habe wir zwei satte Variablen, also $artikel und $kommentare, die unsere functions.php bevölkern. Diese müssen wir logischerweise noch irgendwo ausgeben, um die Anzahl der Kommentare und Artikel anzuzeigen.

Dafür haben wir eigentlich alle Freiheiten der Welt. Ich selbst habe mich für die Sidebar entschieden, aber das ist natürlich jedem Blogger selbst überlassen. Möglich wird das folgendermaßen:

  • Gezählte Kommentare: <?php kommentare_anzahl(); ?>
  • Gezählte Beiträge und Artikel: <?php artikel_anzahl(); ?>

Diese Codeschnipsel können wir jetzt beliebig im Blog einsetzen und uns somit die Anzahl der Kommentare oder eben Artikel ausgeben lassen.

Hinweis: Die Variablen enthalten natürlich nur die reale Anzahl, einen Text – beispielsweise Gesamte Artikel oder Alle Kommentare müssen wir noch selbst um das Ganze herumbauen. Sinnvoll wäre es wohl, mittels div ein wenig zu experimentieren, denn so können wir natürlich auch Optik und Co festlegen.

Wofür braucht man die Anzahl der Artikel oder Kommentare?

Eigentlich ist das alles natürlich nur eine WordPress-Spielerei, genauso wie Smilies. Manchmal macht es aber doch Sinn die Anzahl auszugeben.

Beispielsweise können Besucher, die das erste Mal auf den eigenen Blog kommen, einen Eindruck über die Aktivität erlangen. Auch für Werbekunden ist das klare Signal: Hey, hier wurden schon viele Kommentare abgegeben und auch die Artikelanzahl ist beeindruckend relevant.

Die Aussagekraft wird natürlich dann geschmälert, wenn die Anzahl der Artikel oder eben Kommentare noch gegen Null tendiert.

4 Meinungen

  1. Frank03-25-2012

    Hallo, im Code für die functions.php scheint sich bei der Darstellung ein Fehler eingeschlichen zu haben: „$artikel->publish;“ Wie lautet das bitte richtig.
    Der Code zur Anzahl der Kommentare funktioniert perfekt.
    Besten Dank.

  2. Frank03-25-2012

    Alles klar – habs durch probieren nun selbst entdeckt.
    Richtig ist: -> statt – & g t ;
    Funktioniert nun perfekt – vielen Dank.

  3. Frank03-25-2012

    Sorry, ich schon wieder.
    Leider funktioniert auch der Code nur, wenn ich am Blog angemeldet bin.
    Und nicht, wenn ich ausgeloggt bin.
    Kannst du hier helfen, bitte.

  4. Jonas G.03-26-2012

    Hallo Frank, habe Deinen Kommentar leider erst jetzt entdeckt. Vorab: Danke für den Hinweis mit der falschen Darstellung, habe das mal eben geändert.

    Klar, ich kann versuchen, Dir zu helfen. Besteht denn das Problem noch?

    habe den Code allerdings nochmals überprüft und es ist der gleiche, den ich auch im Blog verwende, schaue mir das morgen in der Früher, wenn der Fehler noch besteht, aber nochmals genauer an.

    beste Grüße
    ich