Wie sehen Bots meine Website – Google Bot, Crawler und Co?

Wer sich mit dem großen Thema Suchmaschinenoptimierung, also SEO, auseinandersetzt, möchte vielleicht irgendwann wissen, wie ein Google Bot die eigene Seite sieht.

Denn zu verstehen, wie die kleinen Crawler arbeiten, wenn sie unseren Blog, die eigene Seite oder auch nur den Onlineshop besuchen, kann sehr hilfreich sein, um die zugrundeliegende Arbeitsweise besser nachvollziehen zu können.

Deshalb spare ich mir lange Erklärungen und möchte ein kleines, aber hilfreiches Tool vorstellen, das es uns ermöglicht, einmal den eigenen Blog aus Googles Sicht zu betrachten.

So können gegebenenfalls ein paar aufschlussreiche Informationen zur Seitenstruktur und vor allem zum Aufbau der eigenen Webinhalte ergründet werden, die für wir natürlich auch für die Optimierung nutzen können.

Das kleine Tool zeigt auf, wie unsere Links strukturiert sind und an welcher Stelle der wichtige Content platziert ist. Um das einfach einmal selbst auszuprobieren und so die eigene Seite mit anderen Augen zu sehen, möchte ich das Tool SEO Browser empfehlen.

Wie sieht Google unsere Seite, wie ist die eigene Seitenstruktur?

So sehen Google-Bots die eigenen Seiten und Webinhalte

Nachdem wir einfach die eigene URL in den kleinen Schlitz geworfen haben, können wir mit einem Klick auf Simple die eigene Seite aus der Sicht eines Bots oder eben Crawlers bestaunen. Das Ergebnis zeigt somit einfach nur, wie ein Such-Bot unseren Blog oder eben die eigenen Webinhalte wahrnimmt.

Ich möchte gar nicht soviel dazu sagen, da diese Perspektive ja doch recht selbsterklärend ist. Dennoch möchte ich einen kleinen Vorschlag machen und darauf verweisen, dass es für eine gute Analyse durch den Bot essentiell ist, dass die wichtigen, also relevanten Inhalte (beispielsweise H1 oder auch H2-Tags und natürlich der Content), so weit oben, wie nur möglich, platziert sein sollten.

Denn das ist für eine sinngemäße Erforschung seitens des Google Bots ausschlaggebend, um die eigene Seitenstruktur richtig zu erfassen.

Wer beim Analysieren auf „Advanced“ klickt, bekommt noch ein paar zusätzliche Informationen, doch finde ich diese gar nicht notwendig, vor allem weil in diesem Fall eine Anmeldung notwendig ist.

Also, einfach einmal ausprobieren und sehen, wie der Google Bot die eigene Seite im Internet wahrnimmt…

1 Meinung

  1. Paul03-03-2012

    Vielen Dank, der Tip mit dem „SEO Browser “ ist hilfreich und interessant, so dass ich die Struktur und Titelnamen noch mal überarbeiten muss.
    Grüße
    Paul