Suchmaschinenoptimierung: Keywords braucht der Blog – Teil I

Die meisten Blogger, die sich im Internet tummeln, sind Mischblogger. Schreiben also über so ziemlich alles, was ihnen in die Quere kommt, texten für sich und sind glücklich damit.

Dass dabei aber nur verhältnismäßig wenig Menschen auf die hauseigene Seite kommen, ist nicht nur logische Konsequenz, sondern ganz einfach abzuleiten.

Derjenige, der im Internet Geld verdienen will, kann sich aber ein Abdriften und unkoordiniertes Schreiben nicht leisten. Denn ohne Besucher werden weder Gewinne generiert, noch Waren verkauft oder das hauseigene Produkt an den Mann gebracht.

Natürlich kann es sein, dass gerade Sie DAS Nischenprodukt haben, das keine wirkliche Optimierung des Blogs zum Geld verdienen braucht.

Sollten Sie aber eher zur anderen Seite gehören und einen Blog haben, dem es an Gesellschaft mangelt, lesen Sie an dieser Stelle weiter, wie Sie einerseits Keywords finden, optimieren und den Traffic auf die eigene Seite bündeln! Es gilt also: Suchmaschinenoptimierung! Keywords! Traffic!

Das Tutorial zum Thema Keywords ist länger geworden, als ich anfangs dachte. Deshalb sind alle Informationen zum Thema Keywords für den eigenen Blog oder Seite, in einer Artikelserie untergebracht. Diese werde ich in den kommenden Tagen Stück für Stück einstellen.

Doch nun: AufAuf! Es gibt viel zu tun, um die richtigen Keywords zu finden und alles auf Anfang!

Suchmaschinenoptimierung? Keywords? Was bedeutet das?

Keywords sind, wie die Übersetzung schon sagt, lediglich Schlüsselwörter, die sowohl einzelne Wörter oder ganze Zeichenketten umfassen können. Bekannt geworden ist diese typische Bezeichnung vor allem im Zusammenhang von Suchmaschinenmarketing und letzten Endes natürlich durch den Giganten Google. Schlüssel- oder ‚Key‘-Wörter sind also unterm Strich die kleinsten Einheiten, auf die sich ein Themenkomplex reduzieren lässt.

Sie betreiben einen Blog zum Thema ‚Strom sparen’? Dann schauen, Sie doch, was sich damit noch verbinden lässt, denn das bedeutet letzten Endes Suchmaschinenoptimierung. Keywords sind das A und O, um jemanden zu finden, der dann auch wirklich auf Ihrer Seite landet, weil er sich für das Thema ‚Strom sparen‘ interessiert!

Für die meisten Blogger ist das aber alles egal, denn wer will seinen Mischblog oder virtuelles Tagebuch schon auf minimierte Wörter herunterbrechen? Wen interessiert’s? Jeder, wie er will und alle machen mit!

Braucht mein Blog eine Suchmaschinenoptimierung? Keywords habe ich nicht nötig oder doch?

Natürlich steht es Ihnen frei, Ihren Blog so zu führen, wie Sie es für richtig halten.

Aber spätestens seit der Möglichkeit, mit dem eigenen Blog im Internet Geld zu verdienen respektive einen beachtlichen Nebenverdienst im Web zu erzielen, ist diese Form der Optimierung nicht mehr aus den Köpfen und Blogs zu kriegen.

Denn um Besucher auf die eigene Seite zu kriegen, die dann fröhlich auf Werbeeinblendungen, Shopping-Möglichkeiten und diverse Links klicken, ist vor allem wichtig, dass überhaupt Besucher die Seite finden. Und umso mehr kommen, umso mehr werden klicken, umso mehr werden Sie…., genau, verdienen, belohnt und Freude an der eigenen Webpräsenz haben.

Letzen Endes sind Keywords also das, was ein Nutzer bei Suchmaschinen in die Eingabemaske tippt und das ist selten in Form, Struktur und Grammatik einwandfrei. Ganz ehrlich? Schreiben Sie: Liebes Google, würden Sie mir Bilder zum Thema ‚Tomaten‘, ‚Bananen‘ und ‚Mexiko‘ ausgeben – Wenn eine Herde Pferde dabei wäre, würde ich mich besonders freuen. Danke! ODER sieht Ihre Suchanfrage eher den Begriff Mexiko als Ausgangswort mit den nachgestellten Suffixen ‚Banane‘ und ‚Tomate‘ vor?

Ich suche, was ich will und tippe dabei wie Yoda. ‚mexiko banane‘ sollte also das sein, was ich in die Suchmaschine werfe, denn als Nutzer ist mir gleich, wer seine Keywords optimiert hat oder einfach irgendwo verkümmern lässt. Suchmaschinenoptimierung, Keywords und SEO sind eben nur für den Betreiber entscheidend.

Wenn Bonita jetzt einen Onlinehandel betreibt, wo die besten Tomaten der Welt verkauft werden, aber Carlos seinen Blog nach Keywords optimiert hat, werde ich wohl nie in den Genuss der leckersten Tomaten kommen, jedoch in den derer, die ich finden konnte.

Doch man muss nicht, was viele tun, den Teufel an die Wand malen. Erstens gibt es immer noch Mundpropaganda und Qualität setzt sich häufig durch, dennoch rankt Google nicht nach diesen subjektiven, wenn auch wichtigeren Kriterien. Merken Sie sich also, dass Keywords die Schlüsselwörter sind, auf die ihre Seite im Internet reduziert wird. Wenn jemand ‚mexiko banane‘ eingibt, kommt er auf die Seite, die diese Keywords am sinnvollsten integriert hat und häufig auf diese verweist. Dafür ist aber eines entscheidend: Suchmaschinenoptimierung. Keywords ranken bei Google nicht von allein!

Keywords sind überall wichtig, nicht nur für Google!

Auch wenn Sie nun die Nase gestrichen voll haben und das Wort Keyword nicht mehr mögen, ihren Blog nicht beschneiden wollen und es als nicht notwendig empfinden, meine ich dennoch, dass Keywords auch für nicht kommerzielle Seiten im Internet wichtig sind und behaupte, dass nicht nur der Anteil der Blogger, die im Internet Geld verdienen möchten, einen optimierten Blog benötigen.

Stellen Sie sich doch mal eine Welt ohne Keywords vor? Können Sie? Ich denke nicht! Telefonbücher, Branchenverzeichnisse, ja, ihr eigener Kalender – letztendlich ist all das optimiert.

Wo suchen Sie den Käse im Supermarkt? Genau, an der Käsetheke und nicht orientierungslos im Tiefkühlfach. Warum Sie wissen, wo Sie suchen müssen? Tja, Supermärkte sind ihrerseits keyword-optimiert.

Nun möchte ich keine Debatte darüber entfachen, ob das jetzt ein angemessener Vergleich ist und ob Sie wirklich immer alles im Geschäft um die Ecke finden. Vielmehr geht es darum, dass Sie merken, dass eine gewisse Kategorie für Theken, Blogs und Homepages sinnvoll ist, auch wenn Sie weder Geld noch Ehre damit verdienen möchten.

Denn wofür betreiben Sie eine Website? Schreiben Sie vielleicht über Reisen ans Mittelmeer? Nun, kommen die Menschen aber auf Ihre Seite, weil Sie ‚Autoteile gut und günstig‘ in Googles Suchmaschineneingabe getippt haben, werden diese nicht mal den allerersten Satz Ihrer mühsamen Recherche lesen. Schade, oder?

Merke: Keywords sind grundlegend für die Besucherströme zuständig, also für den Traffic, die eine einzelne Seite/Domain im Internet erhält. Deshalb sind Keywords essentiell, um Geld im Internet zu verdienen und Gäste zu bekommen. Suchmaschinenoptimierung, Keywords und Traffic gehören unmittelbar zusammen.

Fachliteratur: Suchmaschinenoptimierung, Keywords und Co

Das war der erste Teil einer längeren Artikelserie über Keywords, Google und wie sich Keywords nutzen lassen, um im Internet Geld zu verdienen. Der nächste Teil wird dann schon mehr ins Detail gehen und nachfolgend behandeln wir folgende Bereiche:

  • Welches Keyword braucht mein Blog? Wie finde ich passende und wie entsteht eine Nische?
  • Wie finde ich Themen, die mir ungeahnte Besucherströme, also Traffic bescheren? Magtnetische Postings!
  • Was kann ich tun, um mit Keywords Geld im Inter zu verdienen?
  • Google AdWords – Einsatz, Grundlagen und Co
  • Tools, die die Keyword-Recherche vereinfachen

5 Meinungen

  1. suchmaschinen-nutzer06-12-2011

    Hallo,
    ich bin nur zufällig hier gelandet und bin bisher über den Artikel zur Suchmaschienenoptimierung begeistert. Schön ist, dass du so praxisnahe Beispiele nimmst und ich freu mich auf den Rest zum Thema keywords.
    Danke und bis dann…

  2. Holger06-14-2011

    Bin gespannt, wie es weitergeht. gefällt mir bisher…habe schon lange was zum optimieren der keywords gesucht das so ausführlich ist.

  3. Sven01-23-2012

    einfach nur toll und wirklich verständlich geschrieben.

    Danke…und weiter soooo

  4. Jonas G.01-23-2012

    Sehr gern, Sven :)

    Schau doch einmal rum, die Serie geht noch weiter, bloß verlinkt habe ich sie bis dato nicht. Doch wer suchet, der findet.

    Beste Grüße

  5. Marina04-29-2012

    Eine prima Seite, die ich gerne unseren Besuchern weiterempfehle.