Suchanfragen unter Artikeln anzeigen – Mehr Einnahmen und Traffic

Die zehn letzten Suchanfragen unter einem BeitragIn den letzten Wochen habe ich ein kleines WordPress-Plugin getestet.

Mit diesem konnte ich nachhaltig meine Besucherzahlen steigern und außerdem eine positive Entwicklung bei meinem Adsense-CTR feststellen.

Das kleine Tool listet lediglich die letzten Suchanfragen, mit denen ein Beitrag gefunden wurde, unter dem entsprechenden Blog-Artikel.

Dabei lassen sich diverse Darstellungsformen wählen und es ist gänzlich Euch überlassen, wie ihr die Suchanfragen unter einem Artikel ausgeben möchtet.

Ich hatte zwar anfangs die Befürchtung, dass Google diesen kleinen Zusatz als Keyword-Spam abstrafen könnte, also eine bewusste Schlagwörter-Bündelung um den Traffic künstlich zu erhöhen, habe bisher aber keine negativen Auswirkungen feststellen können.

Deshalb möchte ich die Funktionsweise des Plugins MySearchTermsPresenter in diesem Artikel vorstellen und es gleichermaßen empfehlen.

Dennoch will ich darauf hinweisen, dass ich nicht beurteilen kann, ob bei der Einbindung auch schlechtere Rankings in den SERPs möglich sind. Wahrscheinlich ist es wie immer und eine maßvolle Verwendung schadet keinem. Ob das natürlich anders aussähe, wenn alle meine Artikel nur aus sehr wenig Content bestünden, aber gleichermaßen unzählige Keywords am untersten Ende gebündelt wären, wage ich nicht zu beurteilen.

Bisher hat sich die Verwendung des WordPress Plugins MySearchTermsPresenter aber bewährt und auch die Bündelung von relevanten Keywords am Ende eines Artikels ist natürlich, wenn eben nicht übertrieben, ein positives Signal für Suchmaschinen wie Google und Co.

Was kann MySearchTermsPresenter überhaupt?

Das Plugin hat im Eigentlichen nur eine einzige Funktion: Es listet die Suchanfragen, aufgrund derer ein Blog-Artikel gefunden wurde, an einer beliebigen Stelle im eigenen Blog. Dafür muss das Ganze einfach über das WordPress-Dashboard installiert werden, aber natürlich ist auch eine manuelle Installation möglich.

Um alle relevanten Suchergebnisse fortan auszugeben, muss lediglich

<?php mystp_get_terms(Anzahl)  ?> 

an die gewünschte Stelle in der single.php eingebunden werden und schon beginnt das Plugin, die gebündelten Suchanfragen auszugeben.

Wie viele das sind, kann natürlich den eigenen Vorstellungen angepasst werden und mit einer entsprechenden Festlegung (einfach Anzahl durch eine Zahl ersetzen) bestimmt werden. Weiterhin kann durch das Verwenden einer Klasse natürlich auch das gesamte Layout via CSS angesprochen und nach Belieben verändert und an den eigenen Blog angepasst werden.

Auf dem Blog des Machers gibt es noch eine Vielzahl von weiteren Tipps und Tricks für den erfolgreichen Einbau und eben auch zur Darstellungsweise des kleinen Plugins.

Suchanfragen unter Blog-Artikeln darstellen – Meine Erfahrungen

Natürlich ist es sehr schwer, genau zu sagen, ob die Verwendung des WordPress-Plugins zur Auflistung der Suchanfragen meine Positionen in den Suchergebnissen sehr stark beeinflusst hat.

Das liegt einfach daran, dass dieser Blog bis dato jeden Monat wachsende Besucherzahlen hat und ich viele Maßnahmen unternehme, um den Traffic zu steigern. Manche funktionieren, manche nicht.

Da ich das Plugin nun aber ausgiebig im Einsatz hatte, konnte ich aber eine ganz andere Entwicklung feststellen, die mich überrascht hat: und zwar sind meine meine Adsense-Einnahmen gestiegen. Nein, nicht nur die einfache Summe, sondern eben die Klickrate.

Zwar experimentiere ich auch in diesem Bereich sehr stark, doch nehme ich an, dass durch die enorme Bündelung der Keywords unter den entsprechenden Artikeln, mehr Besucher auf den jeweiligen Artikel kommen, die sich auch wirklich für genau diesen Content interessieren.

Dabei ist es dann natürlich auch nicht verwunderlich, dass kontextsensitive Werbung auch besser greift und eben zu einer Steigerung der Adsense-Klickrate führt. Das ist aber nur eine Vermutung und ich kann natürlich diesbezüglich nur spekulieren. Dennoch würde ich es auf einen Versuch ankommen lassen.

Sollte ich aber auf lange Sicht eine negative Entwicklung bei der Verwendung von MySearchTermsPresenter feststellen können, werde ich das natürlich an dieser Stelle ergänzen und ausführlich über meine Erfahrungen schreiben.

Bis dato bin ich aber von den positiven Aspekten des WordPress Plugins überzeugt und möchte es zur Traffic-Steigerung empfehlen und werde vorerst weiterhin die Suchanfragen unter meinen Blog-Artikeln anzeigen lassen…

4 Meinungen

  1. Daniel11-27-2011

    Also ich bin da skeptisch ob so ein Plugin was bringt. Ich kann keinen Mehrwert für den User erkennen. Wäre interessant, wenn du in 4 und dann in 8 Wochen nochmal drüber bloggen würdest. Ich denke, dann kann man schon erste Ergebnisse haben. Gruß Daniel

  2. Jonas G.11-28-2011

    Naja, einen Mehrwert bietet es per Definition natürlich eher weniger. Viel mehr geht es ja darum, dass relevante Keywords unter den einzelnen Blog-Artikeln gelistet werden und die Seite immerzu dynamisch bleibt und eben durch eine hohe Keyword-Konzentration unter den jeweiligen Blog-Artikeln aufwartet.

    Beste Grüße

  3. Daniel11-28-2011

    ich versteh was du meinst, ich nutze dafür das plugin nrelate. kannste dir ja mal ansehen =))

  4. Deutsche Armee01-20-2012

    Und erzähle : Hat das Tool nun tatsächlich etwas gebracht? Ist ja nun schon einige Zeit her .