Neues bei Google – Ad Serving, Google+ für Unternehmen, Think Insights

Was geschah in den letzten Tagen bei Google?In den letzten Wochen habe ich über ein paar Neuigkeiten bei Google geschrieben.

Dabei fiel mir aber auf, dass das einfach viele, viele Artikel werden und ich nicht jeden Aspekt, der mich interessiert, einzeln bloggen möchte und manche Informationen auch einfach viel zu knapp sind, um ihnen einen ganzen Beitrag zu widmen.

Deshalb habe ich mich entschlossen, eine Art Wochenrückblick einzuführen.

Dabei möchte ich ein paar aktuellen Google-Themen vorstellen und einen Blick auf Neues bei Google werfen. Zwar weiß ich noch nicht, ob das Ganze regelmäßig erscheinen wird oder nur, wenn es zeitlich passt. Aber das stellt sich schon bald heraus.

Also, werfen wir einen Blick auf die letzte Woche und was es Neues bei Google gibt, denn mit Think Insights, Ad Serverving, neuen Adsense-Linkblöcken und einer GooglePlus-Unternehmensseite hat sich doch ganz schön viel getan…

Neues bei Google: Neues Design für Adsense-Blöcke

Am 5.11.2011 gab Google bekannt, dass es nun eine Neuerung in der Darstellung der bisherigen Adsense-Linkblöcke gäbe. Dabei wurde vor allem die Optik selbst neu angestrichen und die ehemals eher triste Darstellung einer modernen Oberfläche unterzogen.

Laut Google, war nie wirklich klar, warum es die Option gab, vier oder fünf Links darzustellen. Nach einer Überprüfung der Klickrate entschied man sich, fortan lediglich 4 Links anzuzeigen, da diese häufiger mit einem Klick belohnt werden. So wurden alle horizontalen Linkblöcke einheitlich mit 4 Links bestückt und alle vertikalen Linkblöcke mit 3 Links pro Anzeige. Ferner wurde der Platz zwischen den einzelnen Textlinks erhöht und ebenso die Schriftgröße dementsprechend angepasst.

Aus diesen Anpassungen ergeben sich allerdings auch Neuerungen auf den Zielseiten der einzelnen Linkblöcke, die bezüglich des Farbschemas und der Gestaltung überarbeitet wurden.

An dieser Stelle möchte ich noch auf ein allgemeines Video zur Nutzung von Linkblöcken verweisen (englisch):

Please enter the url to a YouTube video.

Neues bei Google: Ad Serving – Webseiten-Anzeigen kompakt verwalten

Im Laufe eines Blog-Lebens kommen immer mehr Besucher auf die eigene Seite. Dabei experimentiert man viel mit Anzeigen herum, jongliert gewissermaßen mit Anzeigenanfragen, Adsense-Preisen und versucht, den für sich besten Schnitt zu machen.

Dabei ist es häufig schwierig, das Ganze sinnvoll zu koordinieren und teilweise muss jedes Werbebanner direkt vermarktet, manche einfach nur gehalten und andere nur mit Adsense bestückt werden.

Stellen wir uns vor, dass ein Werbekunde auf meiner Seite eine Anzeige buchen möchte, die genau 1000 Mal gezeigt werden soll. Dafür bezahlt er auch. Nun kann ich mir mit diversen Tools und Plugins natürlich helfen, aber letzten Endes liegt der Aufwand für eine korrekte Einbindung natürlich bei mir und natürlich auch die Überprüfung, ob das Banner denn 1000 Mal ausgegeben wurde.

Google hat in der Vergangenheit einen Service gestartet, einen Werbe-Dienst, der uns dabei unter die Arme greifen soll. Zwar ist das Ganze nicht mehr brandaktuell, aber es war Google immerhin eine Zwischenmeldung wert.

Ich bin gespannt, was DoubleClick for Publishers (DFP) Small Business auf lange Sicht verspricht und verweise derweil auf dieses Informationsvideo:

Please enter the url to a YouTube video.

Neues bei Google: Google Plus – Seiten für Unternehmen

Vor einiger Zeit tauchten sie überall auf, die Plus-Buttons und sorgten für eine helle Aufregung. Viele Webworker sprangen schnell auf den Zug auf und immer populärer wird das Ganze.

Zwar höre ich meistens eher Menschen über Facebook reden, aber über die wirkliche Reichweite kann man wohl erst in ein paar Monaten (Jahren?) genaueres sagen.

Google selbst arbeitet aber ständig daran, den soziale Dienst noch attraktiver zu gestalten und gab am 8.11.2011 bekannt, dass nun die neue Plattform Google Plus für Unternehmen an den Start ginge.

So far Google+ has focused on connecting people with other people. But we want to make sure you can build relationships with all the things you care about—from local businesses to global brands—so today we’re rolling out Google+ Pages worldwide.Official Google Blog

Die Möglichkeiten des neuen Features auf einen Blick:

  • Gezielt mit potentiellen Kunden kommunizieren

Neues bei Google: Pluss-Seiten für Unternehmen

Neuerdings lassen sich Google+-Seiten zur direkten Kommunikation erstellen. Dabei können Follower unmittelbar auf die eigene Seite weitergeleitet, direkt mit entsprechenden Personengruppen kommuniziert, Nachrichten an ausgewählte Kreise versendet und überprüft werden, welche Auswirkungen der Google Plus – Button für die eigenen Blog-Beiträge oder Seiten hatte.

Also eine Rückverfolgung, inwiefern sich das „Plussen“ positiv auf die Reichweite der eigenen Präsenz ausgewirkt hat.

Eigentlich erinnert das Ganze natürlich eher an die üblichen Fanseiten aus dem Hause Facebook, nur eben mit mehr Möglichkeiten.

  • Die Google-Box

Fortan kann nun per Integration einer Google-Box eben auch die eigene Google+-Präsenz mit dem Blog vernetzt werden. Dafür muss lediglich dieser Code an der gewünschten Stelle in den Code eingeflochten werden und natürlich das Kürzel plusPageUrl durch die URL der Seite ersetzt werden.

<link href="{plusPageUrl}" rel="publisher" />
  • Google+ mit Produkten verknüpfen

Im Rahmen dieser Unternehmensseiten ist es außerdem möglich, Google+ direkt mit Produkten zu verknüpfen und so mehr Besucher auf die eigene Unternehmens-Seite zu ziehen.

Das Ganze soll ungefähr so funktionieren: Nutzer findet eine Seite über die Google-Suche und nutzt den Plus-Button. Daraufhin wird er direkt mit der Google+-Seite des Unternehmens verbunden.

Das Ganze befindet sich derzeitig noch in einer Testphase mit ausgewählten Publishern, so Google. Eine Unternehmens-Seite kann problemlos an dieser Stelle erstellt werden.


Neues bei Google: Think Insights ist aus der Betaphase

Um ehrlich zu sein, finde ich Think Insights immer noch am interessantesten.

Denn das Ganze ermöglicht es mir, in Echtzeit relevante Daten über ganz bestimmte Kriterien zu erfassen. Welche Youtube-Videos werden gerade am Häufigsten betrachtet, welche Keyword-Kombinationen sind derzeitig aktuell, was passiert also im Internet?

Interessantes Tool zur Echtzeitanalyse - Think Insights

Google Insight ermöglicht es mir, immer live dabei zu sein und einen Blick auf die Gesamtabläufe der Welt zu werfen, also das Ganze irgendwie im Auge zu behalten. Mit Sicherheit interessant, um Trend nachvollziehen zu können oder eben für aktuelle News.

With just a few clicks you can spot emerging trends and gain valuable consumer insights, all in real time. Official Google Blog

Letzten Endes ist das ganze aber eine Zusammenstellung von kostenfreien Google-Tools, aber eben kompakt und auch aktuell.