Nischenchallenge: [Teil 2] Linkaufbau – Wikipedia, DMOZ und mehr!

Leider habe ich es zeitlich nicht geschafft, in der letzten Woche einen Artikel zur Nischenchallenge zu verfassen. Deshalb gibt es in dieser gleich zwei.

Beim letzten Mal schrieb ich über den Linkaufbau und ging genauer darauf ein, wie man von Mitbewerbern die Linkprofile imitieren kann und so das eigene Ranking verbessert.

Heute möchte ich weiter in den Bereich Linkbuilding vorstoßen und erklären, wie wir einen Eintrag auf Wikipedia und DMOZ bekommen und warum diese für das eigene Ranking wichtig sind.

Außerdem möchte ich meine weiteren Schritte ein wenig genauer erklären. Also, auf geht’s…

Warum Wikipedia?

Wikipedia und DMOZ für den LinkaufbauOft lese ich, dass ein Link von Wikipedia überhaupt nichts bringt, immerhin sind diese ja mit dem nofollow-Attribut versehen.

Das bedeutet, dass sie keinen PageRank vererben und deshalb von vielen verurteilt werden. Die langläufige Meinung ist daher, dass man lieber an anderen Stellen nach passenden Links suchen sollte.

Nun. das sehe ich anders und ich möchte Dir zeigen, warum:

1. Wikipedia bringt Traffic

Jops, wirklich. Zwar hängt das ungemein vom jeweiligen Artikel ab, aber Wikipedia rankt zu fast jedem Suchbegriff auf dem ersten Platz der Suchergebnisse.

Wer nach einem Thema sucht, kommt an der Online-Enzyklopädie kaum vorbei und deshalb bringt das Besucher. Wenn natürlich auch nur gedämpft. Dazu noch ein Screenshot für diesen Blog.

Wikipedia als Traffic-Faktor

Wikipedia bringt Besucher

Dieser zeigt, dass Wikipedia fast die meisten Besucher als Referrer gibt und knapp 350 Leser sind doch für einen Monat gar nicht so schlecht, oder?

2. Wikipedia bringt qualitative Besucher

Weiterhin kann ich in meinen Statistiken sehen, dass die Besucher, die ich über Wikipedia erhalte, sehr lange auf meinen Seiten bleiben.

Die Begründung liegt dabei auf der Hand: Leser, die von dort kommen, sind wirklich am Thema interessiert und lesen einen Beitrag. Im letzten Monat blieben die Wikipedia-Besucher im Durchschnitt rund 5 Minuten. Das liegt über dem Durchschnitt meines Blogs.

Das kann sich mitunter stark auf die eigenen Einnahmen auswirken. Aber auch das möchte ich mit einem Screenshot belegen.

Hohe Verweildauer der Wiki-Besucher

3. Google und Wikipedia

Nun. nofollow-Attribut hin oder her, Link ist Link und dabei bleibt ist. Weiterhin gehe ich davon aus, dass Google sehr wohl erkennt, ob eine Seite oder eben ein Blog einen Link von Wikipedia hat oder eben nicht.

Außerdem würde ich annehmen, dass sich das positiv auf das eigene Ranking auswirkt. Denn immerhin gilt die Enzyklopädie als vertrauenswürdige Instanz im Netz und weiterhin bekommen wir einen relevanten Link, der idealerweise zum Content passt.

Weitere Gründe, warum sich Wikipedia in jedem Fall rentiert, kann man an dieser Stelle nachlesen. Wie wir einen Wikipedia-Eintrag bekommen, habe ich im verlinkten Artikel niedergeschrieben.

Warum DMOZ?

DMOZ ist eigentlich nichts anderes, als ein weiteres Linkverzeichnis. Davon gibt es jede Menge und deshalb wird der Eintrag in das offene Verzeichnis oftmals vergessen. Das ist meiner Meinung nach aber fatal.

Denn ein Eintrag macht jede Menge Sinn und zwar nicht nur für das gute Gefühl, sondern ebenso aus SEO-Sicht.

Das liegt vor allem daran,

  • …weil ein Link ein Link ist 😉
  • …da die Daten aus dem Verzeichnis häufig kopiert und übernommen werden
  • …und somit weitere Backlinks generiert werden.
  • …dass die DMOZ-Daten von vielen genutzt werden
  • …und ein Eintrag scheinbar als Rankingfaktor gilt.

Allerdings bekommt nicht jede Seite einen Eintrag, da alle Links handverlesen sind und somit von einem Redakteur überprüft werden.

Das heißt, dass wir nicht jeden Quatsch dort unterbringen können und daher eine fertige Seite haben sollten, wenn wir das Ganze zur Überprüfung einreichen.

Viel weiter bin ich bis dato natürlich noch nicht gekommen, da es mitunter ein wenig Zeit braucht, um aufgenommen zu werden. Sind die Voraussetzungen allerdings gegeben, sollte dem nichts im Wege stehen.

Einen schönen Artikel, was für einen Eintrag wichtig ist, habe ich bei Fabian gefunden.

Was soll das? Wiki und DMOZ?

Wikipedia und DMOZ für den LinkaufbauAber was hat das alles mit meinem Nischenprojekt zu tun, mag sich der ein oder andere Leser fragen.

Nun. Es umschreibt recht gut, was ich in der vergangenen Woche unternommen habe, um taufgeschenke24.com in den Rankings zu festigen.

Außerdem lege ich bei jedem Projekt Wert auf diese beiden Portale für den Linkaufbau.

Ich habe mir einen Eintrag auf Wikipedia besorgt und den Antrag für DMOZ geschrieben, denn laut meiner Erfahrung bringt das jede Menge. Schaden tut es aber in keinem Fall.

Natürlich habe ich auch weitere Links aufgebaut, klar nach dem Schema, das ich in meinem Artikel über das Aufbauen von Links beschrieben habe.

Im nächsten Artikel möchte ich das erste Mal auf die Monetarisierung zu sprechen kommen. Dabei habe ich vor allem in drei Arten von Content unterschieden und möchte Dir erklären, wie wir diese erkennen und mit welchen Mitteln sie sich ideal zu Geld machen lassen.

7 Meinungen

  1. Helge04-03-2012

    Hallo Jonas,
    das sind ganz gute Punkte. Vor allem Wikipedia finde ich selbst sehr wichtig. Aber manchmal ist es gar nicht so einfach, einen Eintrag zu bekommen. Hast Du auch für diesen Blog einen Wikipedia-Artikel?

  2. Klara_Himmel04-03-2012

    Hi Helge,

    Du kannst über die wikipediaeigene Volltextsuche natürlich auch nach Urls fahnden …

  3. Helge04-03-2012

    Hallo Klara. Danke für den Tipp. Das war mir gar nicht bekannt, ich dachte immer, dass das irgendwie abgefragt werden muss und wusste nicht, dass ich einfach bei Wikipedia selbst schauen kann.

  4. vanvox04-03-2012

    DMOZ hat meinen Blog innerhalb von ein paar Tagen aufgenommen. Ich war selbst überrascht. Ich kann nicht sagen, was jetzt DMOZ wirklich gebracht hat. Ein paar Links von verschiedenen Newsportalen sind mir selbst aufgefallen. Und insgesamt geht es aufwärts, aber da spielen noch viele andere Faktoren eine Rolle.
    Wikipedia habe ich aber bislang nicht beachtet. Guter Tipp!

  5. Jonas G.04-04-2012

    Hey Christina,

    ja, mitunter geht es recht fix bei DMOZ, aber das hängt wohl auch von der jeweiligen Kategorie und gleichermaßen der Art der Seite ab. Beispielsweise habe ich recht schlechte Erfahrungen mit Onlineshops gemacht, aber sehr gute und vor allem fixe Einbindungen bei Themenseiten, die idealerweise werbefrei waren.

    beste Grüße und einen schönen Start in den Tag :-)

    @Klara

    vielen Dank für den Hinweis. Genau so ist es!

  6. Florian09-04-2012

    Ich warte ebenfalls schon seit über 1nem Monat auf meinem Eintrag bei DMOZ. Aber selbst wenn ich keinen bekomme. Man kann auf jedenfall auch ohne diesen Eintrag bei google auf 1 ranken.

    Man muss dabei aber natürlich ein bisschen mehr Zeit investieren. Bei Wikipedia weiß ich noch nicht so recht, wie man da einen Link unterbringen kann. Hast du da Tipps?

    Grüße

  7. Hey Florian.

    Jops. Habe ich :http://geld-im-netz.de/2011/12/21/wie-bekomme-ich-einen-wikipedia-eintrag/

    schönen Abend Dir noch :-)