SEOlytics: kostenloses SEO-Tool haut mich aus den Socken!

Ich habe auf diesem Blog schon viele, viele SEO-Tools vorgestellt. Manche waren kompakte Lösungen, die viele Einblicke geboten haben. Andere haben sich lediglich mit einem bestimmten Problem befasst.

Alle diese SEO-Tools waren kostenlos, da es für die meisten Hobby-Blogger kaum Sinn macht, ein mächtiges und teures Helferlein zu nutzen.

Vor wenigen Tagen bin ich auf SEOlytics gestoßen, vielmehr auf die kostenlose Starterversion des Anbieters. Diese ist so umfangreich, dass für die meisten Anfänger eine kostenpflichtige Lösung vollkommen unnötig wird.

Ich habe mir die Starterversion von SEOlytics einmal angeschaut und empfehle jedem Blogger, einen Blick auf das kostenlose SEO-Tool zu werfen. Und ja…, der Umfang haut mich wirklich aus den Socken.

SEOlytics: kostenlose Starterversion

SEOlytics: kostenloses SEO-ToolIch selbst nutze kaum Tools, die ich bezahlen müsste und fahre in der Regel recht gut damit. Den ein oder anderen Spaß habe ich ausprobiert und konnte mich bisher kaum dafür begeistern.

Vielleicht liegt es daran, dass ich nur kleinere Nischenprojekte betreue respektive kaum Seiten mein Eigen nenne, wo total verrückte Kennzahlen notwendig wären.

Ich fahre mit der handvoll Tools, die ich monatlich bezahle, eigentlich recht gut und benötige nicht noch X andere Programme.

Dennoch hatte ich mir vorgenommen, einmal SEOlytics zu testen und ein Lesezeichen in meinem Browser ermahnt mich täglich an dieses Vorhaben. Tja…, irgendwie ist daraus nie etwas geworden.

Am 10. Juni konnte man allerdings im Blog des Betreibers lesen, dass es nun eine kostenlose Starterversion des praktischen Tools gibt, das vorab nur in einer kostenpflichtigen Version vorlag und das hat es wirklich in sich.

Ab sofort steht euch die SEOlytics Starter Version kostenlos zur Verfügung! Diese Version beinhaltet bereits zahlreiche Features, die zur täglichen Arbeit als SEO benötigt werden.

Z. B. lassen sich neben der eigenen Domain ebenfallsKeywords, Rankings und die wichtigsten Backlinkmetriken von Wettbewerbern analysieren. Im organischen Suchmaschinen-Bereich kann die Performance von bis zu 10 beliebigen Domains direkt miteinander verglichen werden.

Mit dem SEOlytics Visibility Rank (SVR) wird dafür eine Kennzahl berechnet, die auf  Millionen Keywords basiert, für Deutschland, Österreich, USA und Schweden zur Verfügung steht und wöchentlich aktualisiert wird. Quelle

Funktionsumfang – Starterversion SEOlytics

Werfen wir doch vorab einfach einen Blick auf die Vorschau, wo wir in etwa erahnen können, welchen Funktionsumfang das ganze für lau bietet. Nicht übel, möchte ich meinen. Töröö!

Funktionsumfang auf einen Blick - SEOlytics

Natürlich sind solche Screenshots recht nichtssagend und geben uns kaum Anhaltspunkte, was wirklich unter dem Deckmantel steckt. Normalerweise würde ich jetzt großartig ausholen und die einzelnen Funktionen des Tools etwas genauer beleuchten.

Das ist aber Quatsch, denn kostenlos heißt in diesem Fall, dass jeder selbst einen Blick auf die Starterversion werfen kann und ich muss die einzelnen Aspekte und auch diesen Artikeln nicht unnötig in die Länge ziehen.

Wer dennoch vorab ein rigoroses Testfeuerwerk braucht, sei an eisy verwiesen, der den Spaß ausgiebig testete und dabei nahezu jegliche Funktion detailliert beleuchtet. Chapeau! 

SEOlytics – Starterversion

Natürlich gibt es bei der kostenlosen Starterversion von SEOlytics gewisse Einschränkungen und nicht alle Funktionen sind in ihrem vollen Umfang zu genießen. Aber das macht überhaupt nichts!

Schaue ich allerdings auf die Habensliste, würde ich meinen, dass ich derzeitig keine umfangreiche Kompaktlösung kenne, die es für lau gibt.

Von daher würde ich jedem Einsteiger raten, sich das Ganze einmal anzuschauen und einen Blick auf das Tool zu werfen. Auf die kostenpflichtige PRO-Version kann man je nach Interesse immer noch umsteigen!

Recht nützlich finde ich außerdem, dass SEOlytics bei der Anmeldung anbietet, per Newsletter Tipps und Tricks zur Nutzung zu schicken. Wer sich einmal in den Tiefen eines SEO-Tools verloren hat, weiß, dass manche Dinge vollkommen unklar sind. Aber gut…, das geht mir mitunter auch mit Analytics so 😉

Ich wünsche Dir viel Spaß beim Ausprobieren und freue mich auf Deine Meinung zu SEOlytics!


Weitere kostenlose SEO-Tools, die ich empfehle:

  • SEOquake – Nützliches Browserplugin zur Seitenanalyse
  • ahrefs – Backlinks, Rankings und mehr [Domainabfrage]

3 Meinungen

  1. Helge07-13-2012

    Danke für den Hinweis zu SEOlytics. habe mal durchgeklickt.

    Das sieht ja wirklich sehr vielversprechend aus. Ich probiere das mal aus!

  2. Adrian07-14-2012

    Das Lesezeichen ist gesetzt und die Probe folgt bald.
    Danke für den vielversprechenden Tipp.

  3. Michael07-17-2012

    Hi, danke für die Empfehlung. Hab’s auch schon länger auf dem Schirm, aber werd das jetzt mal in Ruhe testen!

    PS: Der „Jetzt anmelden“ Button in deinem Bild verschenkt übrigens auch viel Potential :)