Was ist der Google Newbie Bonus?

Wenn wir einen neuen Blog anlegen, eine neue Seite erstellen oder auch nur unseren ersten Onlineshop eröffnen, ist es mitunter so, dass wir erstaunlich gut ranken.

Oftmals sind wir sogar auf den ersten Seiten des Google-Index zu finden, obwohl wir uns bis dato in keinster Weise um das Optimieren der eigenen Inhalte oder auch den Linkaufbau geschert haben. Häufig hagelt es aber in den einschlägigen Foren nach kurzer Zeit heftige Kritik – Hilfe! Ich wurde abgestraft.

Warum das nicht immer der Fall ist und was es mit dem Google Newbie Bonus auf sich hat, möchte ich in diesem Blog-Artikel genauer erläutern.

Der Absturz eines Projekts

Der Google Newbie BonusIn vielen Foren und auch auf diversen Plattformen kann ich sie lesen. Die berüchtigten Hilferufe, wenn das eigene Projekt plötzlich abgeschmiert ist und man sich keiner Schuld bewusst ist.

Keine verrückten Linkbuilding-Strategien, kein doppelter Content und allem Anschein nach, hat man überhaupt nichts falsch gemacht.

Trotzdem ist der Blog nach kurzer Zeit in den Rankings abgestürzt – Begründung unklar. Eine häufige Antwort auf solche Meldungen – Hey, Du hast Deinen Google Newbie Bonus eingebüßt.

Google Newbie Bonus

Manchmal ist es so, dass neue Seiten oder eben Blogs recht gut in den Suchergebnissen ranken. Das konnte ich bei meinem neuen Projekt für die aktuelle Nischenchallenge ganz gut mitverfolgen und das Ergebnis ist relativ identisch. Dazu ein kleines Beispiel:

Meine Seite stieg fröhlich in die SERPs ein, war sich auf den ersten Metern noch nicht so ganz sicher, was sie hier zu suchen hat und entschied sich für einen sicheren Platz auf Seite 11. Ja, da hat man das Geschehen prächtig im Blick, ohne schon dem ein oder anderen Mitbewerber auf die Füße zu treten.

Nach kurzer Zeit sprang das Ganze aber recht fix nach hinten und landete erst auf Seite 13 und wurde im Anschluss zur 18. Seite durchgereicht. Hierbei ist allerdings wichtig, dass ich in dieser Zeit nichts an der Seite verändert oder umgeschrieben habe. Auch die Konkurrenz war in diesem Sektor eher schläfrig und vor allem statisch.

Die Frage ist also – warum ist das so?

Nun. Ich bin kein SEO-Experte, kann aber berichten, dass Seiten, die frische und neue Inhalte bieten, anfangs besser ranken – eine neue Seite springt oftmals weiter nach vorne, als die Zukunft es erlauben wird.

Wenn diese Position allerdings nicht gehalten werden kann – beispielsweise durch das Aufbauen relevanter Verlinkungen oder nachgereichten Content, wird das Ganze mit der Zeit wieder nach hinten durchgereicht. Schluss, Aus, Höhenflug vorbei.

Gibt es den Newbie Bonus wirklich?

Das Phänomen wird vereinzelt beobachtet, findet sich aber nirgends ausdrücklich bestätigt. Fraglich ist also, ob sich das Ganze eher als ein modernes Märchen abtun lässt. Ich denke nein und möchte das einfach einmal ausführen.

Neue Inhalte ranken einfach besser – wer einen Blog führt, kann das tadellos beobachten. Das gilt aber nicht nur für Blogartikel, sondern ebenso für ganze Seiten. das liegt meines Erachtens daran, dass Google Aktualität schätzt und spätestens seit dem Freshness-Update wurde das auch bestätigt.

Hierbei geht es prinzipiell darum, dass aktuelle Inhalte gelistet werden und zwar besser als Schotten von anno dazumal. Gehen wir einfach davon aus, dass wir über die olympischen Winterspiele schreiben. Ja, es gibt Blogger, die das tun und mit Sicherheit auch recht gern.

Alle vier Jahre werden diese abgehalten und mit der Zeit dürfte sich ein ganzes Archiv voller Artikel und Seiten sammeln, die sich nur mit diesem Thema befassen. Wenn nun aber in 10 Jahren ein Nutzer die Suchmaschine befragt und nach dem Keyword „Olympische Winterspiele“ sucht, kann man wohl davon ausgehen, dass er einen aktuellen Beitrag sucht und keine ollen Kamellen aus dem Jahr 1952 (Oslo).

Deshalb finden wir meistens News und aktualisierte Beiträge zu aktuellen Winterspielen weiter vorn in den Suchergebnissen und sind somit bestens über das Schnee-Spektakel informiert.

Es gilt also, dass Google prinzipiell an aktuellen Inhalten interessiert ist und somit Artikel-Frischfleisch vorerst besser rankt. Anders ausgedrückt: Neuigkeiten sind Content ohne Backlinks und da das vollkommen normal ist, muss dieser auch irgendwo ranken.

Sonst würden die Suchergebnisse aus 10 statischen Seiten bestehen und eine News könnte niemals vorne ranken – erst bei genügend Backlinks und das ist natürlich Quark.

Wie geht es danach weiter?

Streng genommen gibt es zwei Möglichkeiten. Entweder wird der entsprechende Inhalt mit vielen, vielen Backlinks belohnt, häufig geteilt und erkämpft sich somit einen Ehrenplatz unter den vorderen Suchergebnissen oder Google lächelt einmal skeptisch und verabschiedet sich krachend vom neuen Beitrag.

Die Konsequenzen können also sein:

  • Heureka – Wir haben einen Volltreffer gelandet und ranken gut.
  • Der Ruhm kam über Nacht und wir sind ihn schnell wieder los.

Der Google Newbie Bonus – Fazit

Es ist übrigens vollkommen irrelevant, ob wir nun von einem Newbie Bonus sprechen oder einfach davon ausgehen, dass Google Aktualität bevorzugt. Es kommt letzten Endes auf das gleiche Ergebnis.

Ob nun Bonus oder Freshness oder meintwegen Aktualität. Bei neuen Blog-Beiträgen fällt es uns mitunter nicht so stark auf, wie bei unserer ganzen Webpräsenz. Aber wenn keine Backlinks folgen, werden diese eben durch neue Ergebnisse abgelöst und landen in den hinteren Reihen und das ist auch ganz normal.

Für neue Webprojekte bedeutet das aber vor allem, dass eine Seite vorbereitet sein und nicht vollkommen nackt ins Feld ziehen sollten.

Denn den Bonus, den Google uns anfangs gewährt, können wir mitunter für neue Projekte nutzen. Hierbei ist es einerseits wichtig, vielfältige und vor allem neue Inhalte zu produzieren, die Besucher nicht auf einer Baustelle zu empfangen und sich aktiv um Backlinks zu bemühen.

Gerade in der Anfangszeit eigenen sich dafür Kommentare, Gästebücher und Blogparaden ideal und hier gibt es noch ein paar Tipps für Backlinks.

Mit der Zeit wird nämlich jeder Beitrag im Internet gleich bewertet und das Veröffentlichungsdatum tritt immer weiter in den absoluten Hintergrund. Dann zählen die harten Fakten, wie etwa Trust, Alter und natürlich die Links, die auf uns verweisen.

Wer das alles im Griff hat und sich frühzeitig um diese Aspekte kümmert, landet auch nicht nach wenigen Wochen allzu hart auf dem Boden der SERPs, sondern kann die schöne Position mitunter sogar halten.

Wenn Du Erfahrungen mit dem Google Newbie Bonus oder meinetwegen dem besseren Ranking bezüglich aktueller Artikel gesammelt hast, freue ich mich über Deinen Kommentar :)

4 Meinungen

  1. Roland03-06-2012

    Das kann ich nur bestätigen, wenn auch nicht mit Statistiken und Zahlen hinterlegt (bin zu „dumm“, besser unerfahren in diesen Dingen und weiß nicht mal genau was Serps sind, bzw. wie man die feststellt).

    Mit dem Blog crazy-crow ging das mal so. Hatte mir gedacht „Wow, bin ich gut. Liegt aber nicht an mir – liegt es an WordPress?“. Hatte schon überlegt, alles auf WordPress umzustellen (weil man liest ja auch, wie gut ein O-CMS für SEO vorbereitet ist und wo es fehlen könnte).

    Ganz gut bin ich wieder dabei, seit dem ich viele Artikel schreibe, über aktuelles, aber auch über Themen, die Jahreszeitlich abgerufen werden. (Also: Wann beginnt Sommerzeit; Die besten Tricks um Ostereier bunt zu bekommen, etc… – dann hab ich immer was, was gefragt ist).
    Und der Einsatz von wpSeo hat mir massiv geholfen. Viele Artikel sind auf den vorderen Seiten, auf der vorderen Seite und einige auf Platz 1 zu finden.

    Ich bin gespannt, wie es dem neuen Blog http://wutschreiber.de ergehen wird. Diesmal kein wpseo aber yoast (boah, ein ganz schöner Unterschied im Arbeitsaufwand). – so, das war mein erster untergemogelter Backlink *g*

    Man sollte vielleicht den Suchmaschinenmarkt im Auge behalten. Denn es gibt viele Initiativen, die von Google zwingend abraten seit den neuen AGBs. Gute Alternativen gibt es viele.

    • Jonas G.03-06-2012

      SERP ist die Sozialistische Jüdische Arbeiterpartei Russlands :), aber in diesem Kontext bedeutet es: Search Engine Result Page (~Ergebnisseiten einer Suchmaschine). Und feststellen lassen die sich recht einfach…, man nutzt die Suche.

      Dabei fällt mir auf, dass es dabei häufig Probleme mit der personalisierten Suchfunktion gibt – bevor der Tag auf diesem Blog beginnt, reiche ich mal fix einen Artikel diesbezüglich nach.

      Oh, dennoch danke für den Hinweis, das sollte ich nachher noch fix im Artikel ausbessern – irgendwie ein Anachronismus: Artikel mit Grundlagen und Termini, die nicht passen. Danke an dieser Stelle, Roland.

  2. Handytarife Blog06-27-2012

    Ist mir mit meinem Blog genauso gegangen. Erst super in den SERPS Seite 1 und 2. Traffic ging innerhalb von 2 Monaten hoch auf 300 unique Besucher am Tag von einem auf den anderen Tag auf 10-30…

    Entweder Sandbox oder Bonus? Fakt ist ich hab was falsch gemacht und muss weiter dranbleiben.

  3. Ron08-29-2012

    Hi Zusammen,

    danke für diesen Artikel, ich habe innerhalb einer Woche auf meine wichtigsten Keywords extreme Rankingverluste erlitten. Das Hauptkeyword ist sogar von Position 11 auf > 100 weggerutscht. Bis jetzt habe ich mich gefragt wieso das passiert ist und hoffe das dies hier beschriebene auch bei meiner Seite der Fall ist.

    Hier mal der Verlauf was so innerhalb 4 Wochen passierte.

    1. Die Seite ist neu – 4. Wochen alt (passt)
    2. Die Seite rankte ziemlich gut (passt – jedoch hab ich zumindest auch an onPageOptimierung gedacht, Woche 2)
    3. Erste Backlinks aufgebaut primär in Webkatalogen da das Thema recht schwierig ist für themenaffine Blogs. Weiteren Content hinzugefügt (Woche 2+3) – Ranking Verbesserungen
    4. Weitere Backlinks aufgebaut und Google Adsense + Amazone Partnerprogramme eingebunden. (Absturz fast aller wichtigen Keywords um mehr als 50 Positionen)

    Wie man sieht habe ich nie aufgehört Content zu erstellen oder mich um den Linkaufbau zu kümmern. Natürlich bin ich blutiger Anfänger. Aus diesem Grund hatte ich mir mein Projekt auch nur erstellt um zu sehen wie schnell man zu vermeintlich einfachen Keywords auf Seite 1 bei Google kommt. Bisher ist das Ergebnis eher ernüchternd. Selbst mit den Standardtips ist es mir nicht gelungen das gute Ranking zu halten, und betrachten man den „Newbie-Bonus“ hatte das anfängliche gute Ranking rein gar nichts mit irgendwelcher Optimierung meinerseits zu tun.

    Bewusst falsch gemacht habe ich meiner Meinung nach nichts. Von daher glaube ich einfach an den Newbie-Bonus :)