Freitagsflash: Mike Shadow!

Viele Blogger veröffentlichen am Ende der Woche einen Rückblick und versorgen uns mit unterhaltsamen Linktipps. Manche davon sind witzig, interessant oder auch einfach nur praktisch.

Das Schöne daran ist, dass sie meistens den üblichen Rahmen etwas lockern und auch mal thematisch aus der Reihe tanzen. Das ist eine Abwechslung und macht Spaß. Aber irgendwie finde ich Linksammlungen lahm.

Allerdings stolpere ich regelmäßig über großartige Flashgames, die mich seit Jahren in ihren Bann ziehen, auch wenn sie rein gar nichts mit dem Bloggen am Hut haben.

Also warum auf trockene Linktipps verweisen, wenn es etwas gibt, das mich reizt und so schön zum Wochenausklang passt? Genau! Vorhang auf für Das Flashgame der Woche!

Flashgame der Woche: Mike Shadow

Mike Shadow spielen!

Mike Shadow: I paid for it hat mich anfangs recht kalt gelassen: Denn irgendwie wirkte es recht lahm und außerdem gab es nur eine handvoll Optionen, die ich nicht einmal verstand. Im Zuge eines Übersetzungsauftrags stieß ich allerdings erneut auf das Flashgame und ganz, ganz plötzlich hatte es mich. Wow!

Prinzipiell geht es darum, einen Getränkeautomaten zu verprügeln, der unser Wechselgeld einbehalten hat und ja, das klingt skurril. Was sich nach seltsamen Inhalt anhört, entwickelt allerdings nach kurzer Zeit ein enormes Suchtpotential und macht jede Menge Spaß.

Flashgame der Woche: Mike Shadow - I paid for it!Wir dreschen auf die olle Kiste, bis es qualmt und sie uns mit Münzen belohnt. Mit diesen steigern wir stückweise unsere Fertigkeiten, um immer epischer und effizienter zu agieren.

Hierbei geht es übrigens nicht um kleine Kampfeinlagen, sondern gigantische Impressionen. Ganz egal, ob wir auf ein Laserschwert, den Bulldozer unseres Vertrauens oder ein mächtiges Gimmick zurückgreifen:

Die Zeit arbeitet dabei gegen uns und wir müssen schnell sein, um Mike mit starken Talenten auszustatten und in immer schnelleren Abfolgen den Saftspender zu vermöbeln.

Dabei verlieren wir uns in ungezählten Fertigkeitspunkten, Fähigkeiten oder zusätzlichen Skills und verwandeln unseren mechanischen Kontrahenten in immer schnelleren Abfolgen zu Automaten-Schaschlik.

Ich empfehle, das Ganze einfach einmal auszuprobieren. Denn ich muss einräumen, dass das Spielprinzip wenig spannend klingt, doch wahrlich süchtig macht.

Hier noch eine kleine Impression des Flashgames, die vielleicht illustriert, was epische Kämpfe mit einem Getränkeautomaten meinen könnte:
Das Flashgame der Woche


Ich hoffe, Du hast viel Spaß beim Spielen des Flashgames oder auch Ignorieren des Beitrags, weil Du meine Faszination für Flashgames nicht teilst. Macht ja nichts!

An dieser Stelle bleibt mir nichts anderes übrig, als Dir, lieber Leser einen wunderbaren Wochenausklang zu wünschen :-)

3 Meinungen

  1. Matze07-13-2012

    Fraglich, ob das alle deine Leser begeistert, Jonas!

    Mich hast du damit gewonnen, da ich sehr gern mal ein Spiel zwischendurch spiele und warum nicht auch hier. Das ist sogar eine recht coole Idee. Also meinen Segen hast du, wenn es nicht noch das Montagsmodul, den Daddeldienstag, und den Spielsonntag gibt 😀

    Ich kenne das Flashgame aber schon und es ist wirklich toll!

    Grüße

  2. Fabian07-13-2012

    Ähnlich wie Matze, finde ich das eigentlich ganz schön. Warum nicht?

    Was mich allerdings verwundert: Warum hast du das Spiel nicht direkt auf deiner Seite eingebunden, das würde doch bei Interesse die Verweildauer auf diesem Blog enorm in die Höhe hauen oder nicht? Dann wäre das sogar noch förderlich für dich! Nur ein Tipp!

    Ich schaue mir jetzt einmal das Spiel an und ja, ich zocke auch gern nebenher und bin überhaupt nicht erbost, wenn du freitags ein nettes Game vorstellst!

    Gruß
    Fabs

  3. Jonas G.07-13-2012

    Hey ihr beiden!

    Ich fand die Idee auch ganz nett und ich hoffe, dass das keine Leser daran hindert, den Blog zu verfolgen. Mir selbst machen Flashgames Spaß und ich dachte, dass ich das mit meinen Lesern teilen könnte. Wen es nicht interessiert, der schaut einfach am Montag wieder vorbei. Ich werde mal schauen, wie das angenommen wird :-)

    @Matze
    Nein. Es soll beim Freitag bleiben und lediglich das Wochenende einläuten. Um mehr geht es nicht.

    @Fabian
    Nun…, zwei Dinge:

    1. Habe ich es versucht, doch leider ist das Spiel zu groß. Wenn ich es via Code einbinde, kann ich zwar die Größe verändern, aber dann sind die Seiten abgeschnitten. Das ist mir allerdings erst im Nachhinein aufgefallen. Deshalb die Weiterleitung. Prinzipiell ist es natürlich nicht so gedacht.

    2. Wenn Du in das Impressum der Zielseite schaust, siehst Du, wer sie betreibt. Es stört mich also nicht, wenn dort ein paar Menschen verweilen.

    beste Grüße und ein wunderbares Wochenende wünsche ich!