Einnahmen von 11 deutschen Bloggern – Blogeinnahmen September 2011

Der Einnahmenreport für deutsche Blogger im September 2011Geld verdienen im Internet ist bekanntlich eine interessante Sache.

Vor allem macht es aber Spaß, mal einen Blick auf die Mitbewerber zu werfen und sich die Blogeinnahmen der deutschen Blogger im Vergleich anzuschauen.

Deshalb möchte ich auch diesen Monat einen Überblick geben, was im Durchschnitt in der deutschen Bloggosphäre verdient wurde.

In den vergangenen Monaten habe ich versucht, meine Auswahl ein wenig einzugrenzen und nur eine willkürliche Auswahl an Blogs in meine Betrachtungen zu übernehmen.

Ich musste aber feststellen, dass die Blogeinnahmen der einzelnen Blogs in zu unregelmäßigen Zeitabständen gepostet wurden.

Deshalb habe ich mich entschlossen, mein Raster ein wenig auszuweiten und über elf Blogs und ihre Blogeinnahmen zu berichten. Dabei habe ich versucht, möglichst unterschiedliche Blogeinnahmen zu finden, um eben einen repräsentativen Durchschnitt zeigen zu können.

Also, werfen wir einen Blick darauf, wie durch deutsche Blogger im Internet Geld verdient wurde.

Blogeinnahmen deutscher Blogger im September 2011 – Ein Gesamtbild

Wie auch schon in den letzten Monaten, möchte ich vor der detaillierten Darstellung ein Gesamtbild zeichnen und schauen, inwiefern die deutschen Blogs in puncto ‚Geld verdienen im Internet‘ abgeschnitten haben. Dafür möchte ich vorab auf die prozentuale Verteilung der einzelnen Einnahmequellen schauen, den durchschnittlichen eCPM berechnen und somit einen Durchschnitt aller beteiligten Blogs zeigen.

Gesamteinnahmen der deutschen Blogger im September 2011Im September 2011 hat sich das Diagramm im direkten Vergleich zum Vormonat stark gewandelt. Dies dürfte jedoch am ‚Selbständig im Internet‘-Blog von Peer liegen, da er monatlich sehr starke Einnahmen im Bereich der ‚Direkt Vermarktung‘ generiert. Das hat natürlich zur Folge, dass diese im September fast 40% der gesamten Blogeinnahmen ausmachen. Andererseits habe ich dieses Mal zehn Blogs in die Darstellung aufgenommen und nähere mich somit vielleicht auch einem guten Durchschnitt.

Insgesamt sehen wir jedoch, dass die deutschen Blogeinnahmen hauptsächlich aus drei Standbeinen bestehen. Das ist einerseits die angesprochene Vermarktung der eigenen Werbeflächen, das Affiliate-Marketing und Werbeeinblendungen, die pro Klick vergüten (Google Adsense, Contaxe und Co).

Was den Linkverkauf betrifft kann es natürlich zu leichten Abweichungen kommen, da viele Blogger unterschlagen, wenn sie über diese Einnahmequelle Geld im Internet verdienen. Die Begründung ist relativ nahe liegend, denn der Suchmaschinenriese Google straft hierbei ab.

Insgesamt konnten jedoch auf den ausgewählten Blogs rund 5343€ im Monat September verdient werden, wobei allein 4793,7€ auf die starken Posten Adsense, Vermarktung und Affiliate entfallen, die somit immerhin nahezu 89% der gesamten Blogeinnahmen ausmachen. Immerhin bedeutet das, dass im Durchschnitt mit einem deutschen Blog rund 500€ monatlich verdient werden. Klammern wir bei dieser Rechnung den Ausreißer SiN aus, kommen wir immerhin noch auf durchschnittliche Blogeinnahmen von fast 200€.

Die Besucherzahlen der deutschen Blogs und der eCPM

Pageimpressions und Besucherzahlen der deutschen Blogger im September 2011Betrachtet man nun die jeweiligen Besucherzahlen und die entsprechenden Seitenaufrufe (PI), ergeben sich ungefähr 1,89 Seitenaufrufe pro Besucher. Das heißt im Umkehrschluss, dass selten ein Besucher, der beispielsweise von Google kommt, mehr als einen Artikel auf dem Blog liest. Vielleicht wirft er noch einen Blick auf die Startseite (was dann aber schon die Tendenz Richtung 2 ausmachen dürfte) und klickt noch auf einen Artikel.

Das Gros der Besucher auf dem eigenen Blog liest also in der Regel und im Querschnitt wirklich weniger als zwei Blogbeiträge. War ja bekannt, man schreibt für Google 😉

Das bedeutet unterm Strich jedoch, dass wir bei den verglichenen Blogs im Durchschnitt auf einen eCPM von 15,5€ kommen, also dem Gewinn, der mit 1000 SeitenImpressionen durchschnittlich durch Blogs im Internet verdient wurde.

Dieser Durchschnittswert scheint bei den Blogeinnahmen im September 2011 wieder in eine normale Richtung zu tendieren und büchst nicht so häufig nach oben aus. Aber auch das führe ich auf die Erweiterung der Blogauswahl zurück.

Blicken wir doch mal auf die Einnahmen pro Blog und den entsprechenden eCPM im Detail, um das ganze ein wenig aufschlüsseln zu können.

Der Durchschnittsverdienst an 1000 Besucher liegt bei rund 15€Hier fällt auf, dass die Werte der deutschen Blogeinnahmen doch recht stark um den errechneten Mittelwert schwanken. Aber das ist natürlich klar. Dennoch kann so behauptet werden, dass der deutsche Blogger ungefähr einen eCPM von 15 hat oder anpeilen sollte, um im Normalbereich zu liegen.

Dennoch denke ich, dass sich diese Werte auf lange Sicht leicht nach unten verändern, wenn die Blogs größer werden. Denn ein bezahlter Artikel in einem Blog mit 3000 Besuchern, reißt natürlich den durchschnittlichen eCPM gewaltig nach oben. Dennoch denke ich, dass ein Wert über 10€ pro Besucher mit einer klaren Tendenz nach oben in jedem Fall locker zu realisieren sein sollte.

Abschluss der Gesamtbetrachtung der deutschen Blogeinnahmen im September 2011

Da ich mehr Blogs in meine Kalkulation aufgenommen habe, lässt sich schwer etwas über die Entwicklung sagen. Das denke ich, kann ich erst im nächsten Monat wieder wirklich realisieren, wenn die Blogeinnahmen der deutschen Blogger für den Monat Oktober eintrudeln.

Insgesamt komme ich aber zu dem Schluss – beim Querlesen – dass fast alle Blogger die Einnahmen im Monat September entweder stabil halten oder steigern konnten. Vorausgesetzt, dass im gleichen Zyklus Artikel veröffentlicht wurden. Also alles in allem ein sehr positiver Herbstanfang und hach, gleich wird es auch noch Winter, was die Blogeinnahmen wohl nochmals beflügeln sollte.

Außerdem bin ich überrascht, wie viele Blogger mittlerweile ihre Einnahmen öffentlich machen. Zeugt das doch einerseits für ein großes Interesse an eben diesen Gewinnen und der Möglichkeit, im Internet Geld zu verdienen, zeigt aber auch eine ungemeine Offenheit, die ich als beeindruckend empfinde.

Was auch überraschend ist, dass scheinbar immer mehr Blogger von ihren Seiten leben können. Zwar ist es ebenso häufig noch ein Taschengeld, das erwirtschaftet wird und bestimmt ist dieser Weg recht lang, zeigt er aber doch eine schöne und positive Entwicklung.

Geld verdienen im Internet: Die Einnahmen deutscher Blogger im Detail

Kommen wir abermals zu den Werten für die einzelnen Blogs. Eigentlich hatte ich mir vorgenommen, eine Entwicklung der Einnahmen aufzuzeigen, aber auch das muss noch einen oder zwei Monate auf sich warten lassen, da ich nicht für alle Blogs die erforderlichen Daten habe. Deshalb folgt nun eine einfache Auflistung der jeweiligen Blogs und ihrer Einnahmen für den Monat September 2011.

  • SiN – Blog für die Selbständigkeit im Netz und das Online-Marketing

Blogeinnahmen: 3425,5€ (Besucher 97363)

Blogeinnahmen des deutschen Blogs SiN von P.W.

Peer Wandiger ist natürlich mit seinen Blogeinnahmen mittlerweile bekannt. Diesen Monat gingen die Einnahmen zwar leicht zurück, dennoch sind sie schon über Monate hinweg sehr, sehr stabil. Das liegt wohl vor allem an der richtigen Mischung, denn viele Einnahmequellen werden ausprobiert und auf dem Blog auch genutzt. Schön!

Blogeinnahmen: 515,87€ (Besucher 7501)

Blogeinnahmen des Blogs Selbständig 2.0Die Blogeinnahmen von Selbständig 2.0 können sich mittlerweile auch sehen lassen. Immerhin über 500€ konnten im September erwirtschaftet werden. Dies sind in jedem Fall Einnahmerekorde für den Betreiber, wenn auch ein starker und beachtlicher Teil aus Schreibaufträgen generiert wird. Hoffen wir, dass die Auftragslage weiterhin stimmig ist.

  • paid4blog – grundlegender Blog über das Thema ‚Geld verdienen im Internet‘

Blogeinnahmen: 338,36€ (Besucher 4608)

Blogeinnahmen des deutschen Bloggers Tobinger im September 2011Die Blogeinnahmen bei Tobinger setzen sich aus mehreren Projekten zusammen, die er gemeinsam auf dem Blog paid4blog darstellt. Den Hauptanteil der Einnahmen wird durch Linkverkäufe und die direkte Vermarktung von Werbeflächen generiert. Insgesamt nicht unbedingt solide, aber durch die Verteilung auf die diversen Projekte insgesamt doch recht stabile Einnahmen.

  •  Snooker TV – Blog über das Thema Snooker und alles, was zu diesem Thema relevant ist

Blogeinnahmen: 203,15€ (Besucher 4528)

Snooker TV und die Gewinne im September 2011Interessant ist an Snooker TV vor allem, dass rund 4500 Besucher für weit über 20.000 Seitenzugriffe sorgen. Und dementsprechend kann sich auch der Umsatz sehen lassen. Viele der Einnahmen sind über Affiliate-Partner gestützt, also eigentlich alle. Aber scheinbar geht das Prinzip auf, wenn auch vielleicht über eine direkte Vermarktung im entsprechenden Bereich nachgedacht werden könnte. Ich denke, dass sich das lohnen würde.

  • blogidee – Ein Blog über das Bloggen und Eventualitäten, die daran geknüpft sind

Blogeinnahmen: 206,86€ (Besucher 5000)

Umsatz und Gewinn von blogideeDie Blogeinnahmen auf blogidee ergeben sich aus einem Zusammenspiel unterschiedlicher Blogs. Diese scheinen im Großen und Ganzen auf Affiliate-Marketing ausgelegt zu sein und ich habe keine Ahnung, aus welchen sich diese zusammensetzen. Insgesamt wird vor allem das Partnerprogramm von Amazon forciert, dass fast 90% aller Einnahmen im September ausmachte.

  • literaturasyl – Blog über alles. Hier werden täglich Fundstücke aus dem Internet präsentiert.

Blogeinnahmen: 171,99€ (Besucher 38902)

Einnahmen auf literaturasylLiteraturasyl generiert vor allem Einnahmen durch Adsense. Das ist natürlich schön, doch sollten weitere Standbeine weiter forciert werden. Das nimmt sich der Betreiber auch vor und kann immerhin schon auf leichte Anstiege im Bereich Affiliate schauen. Schwierig wird es dennoch, da ich denke, dass das Blog keine wirkliche Zielgruppe anspricht und somit hauptsächlich über den Faktor Traffic punkten kann. Warten wir ab…

  • kunstundso – Blog über Selbstvermarktung, Leidenschaft und kreatives Zeitverdienen 😉

Blogeinnahmen: 146,75€ (Besucher 6060)

Geld im Internet verdient von kunstundsoKunstundso hat leichte Einbußen in den Besucherzahlen. Das macht aber, so der Betreiber nichts aus, da sie im Großen und Ganzen doch recht stabil ausfallen und der einstmalige Anstieg auf zufällige Hypes zurückzuführen ist. Insgesamt wird hauptsächlich über die direkte Vermarktung von Werbeflächen Geld im Internet verdient. Doch immerhin sind diese sehr stabil.

  • weblog-abc – Blog über das Web, das sich grundlegend mit sen Theme SEO, Affiliate und Marketing beschäftigt

Blogeinnahmen: 127,70€ (Besucher: 5132)

Einnahmen im September 2011 durch weblog-abc

Die Blogeinnahmen gingen im Vergleich zum Vormonat leicht zurück. Dadurch dass aber lediglich 5 Artikel das Licht der virtuellen Welt erblickt haben, sind dies aber sehr gute Einnahmen. Der Betreiber versucht im kommenden Monat die Seitenaufrufe und die Besucher weiterhin zu steigern. Wir werden sehen, ob sich das auch in den Blogeinnahmen niederschlägt.

  • Internet & Geld – Blog über das große Thema ‚Geld verdienen im Internet‘

Blogeinnahmen: 115,45€ (Besucher: 2430)

Blogeinnahmen des Monats September für Internet&GeldDer Blog ist noch recht frisch, gerade erst vier Monate. Deshalb ist dies auch der erste Bericht über die Blogeinnahmen. Insgesamt sieht das nach einem sehr soliden Start in die Welt der Monetarisierung aus. Viele Einnahmen wurden bisher über Affiliate-Programm realisiert, doch das wird sich bestimmt in den kommenden Monaten noch angleichen.

  • Oberkircher – Ein Blog über alles und jeden, der Betreiber bloggt, worüber er Lust hat

Blogeinnahmen: 61,67 (Besucher 6075)

Da alle Einnahmen im Monat September über Google Adsense erschlossen wurden, erspare ich mir an dieser stelle ein Diagramm. Dennoch finde ich, dass das ein recht solider Wert für das Partnerprogramm mit dem Suchmaschinentitan ist. Außerdem bemerkt der Betreiber, dass die Einnahmen konstant bleiben und somit für die wenige Zeit, die investiert sind, mehr als ausreichend sind.

  • allblogs – Blog über Internet-Marketing, Geld verdienen im Internet und eCommerce

Blogeinnahmen: 29,94€ (Besucher 3852)

Blogeinnahmen für den Monat September 2011 des Blogs allblogs

Die Blogeinnahmen rauschen seit Monaten in den Keller, wie der Betreiber bemerkt. Dennoch will er daran arbeiten und ich denke, wenn regelmäßig Artikel erscheinen, klettern einerseits die Zugriffe und auch die Einnahmen wieder nach oben. Mal schauen, was die Zukunft bringt.

Deutsche Blogeinnahmen – Fazit

Insgesamt finde ich, kann der Monat September auch nach der Detailansicht sehr positiv bewertet werden. In der Bloggosphäre wurden die Einnahmen weiterhin ausgebaut und viele verdienen mit ihrem Blog mittlerweile doch mehr als ein Taschengeld, bei anderen ist das gar nicht die Absicht und der Rest klettert Monat für Monat nach oben. Das ist doch eine schöne Entwicklung. Insgesamt finde ich, dass ein eCPM von 15€ und durchschnittliche Blogeinnahmen von rund 200€ doch einen akzeptablen Nebenverdienst ausmachen.

Ich bin sehr gespannt, wie sich der angekündigte Herbst und die kalten Tage auf die Blogeinnahmen des Oktobers auswirken und hoffe für alle Beteiligten auf hohe und steigende Einnahmen.

4 Meinungen

  1. Max10-11-2011

    Ich denke diesen Monate werde ich wieder bessere Zahlen zumindest im Traffic aufweisen können. :-)

    Dein Artikel ist gut gemacht mit den Diagrammen.

  2. Jonas G.10-11-2011

    Danke für das Lob! Ich hoffe natürlich für Dich, dass die Werte wieder das kleine Tief überwinden :)

    Bei den Diagrammen bin ich mir am Ende ein wenig unschlüssig, wirkt es doch anfangs übersichtlich und aufgeräumt, nimmt mir das Ganze untenrum doch zuviel Platz ein. Mal schauen, ob man das noch übersichtlicher lösen kann im Oktober :)

    Grüße

  3. Thomas Rith10-14-2011

    Sehr schöner Artikel. Und Danke für die Aufnahme.

    Kannte Deinen Blog bisher noch gar nicht. Sieht aber sehr ansprechend aus. Werde öfter vorbeischauen.

    Eine Aufnahme in die Blogroll ist schon passiert… :)

    Schöne Grüße und mach nur weiter so gute Arbeit.

    Thomas

    • Jonas G.10-14-2011

      Und eine ‚Dankeschön!‘ meinerseits für das Lob und natürlich für die Aufnahme in Deine Blogroll, das freut mich.

      Außerdem habe ich Dich gern aufgenommen, mach Du also nur weiter so gute Einnahmensübersichten 😉

      Beste Grüße und bis zum nächsten Artikel
      Jonas