Blogeinnahmen und Statistik – Oktober 2011

An dieser Stelle möchte ich weniger über das große Thema Geld verdienen im Internet schreiben, sondern eher auf die Entwicklung meines eigenen Blogs im Oktober 2011 eingehen.

Wie viele Besucher gab es und welche Artikel waren die beliebtesten? Hierbei möchte ich natürlich auch einen Blick auf meine eigenen Blogeinnahmen werfen und diese für jeden Besucher zugänglich und transparent machen.

Zwar habe ich in den letzten Wochen einen Beitrag verfasst, der das Publizieren von Blogeinnahmen verurteilt, aber ich habe meine Meinung geändert.

Das liegt vor allem daran, dass ich glaube, dass ein Blog, der über das Geld im Internet berichtet, seinen Besuchern auch Einblicke hinter die Kulissen gewähren sollte.

Außerdem muss ich mir eingestehen, dass alles, was ich beschreibe, glaubwürdiger und fundierter erscheint, wenn die Auswirkung einer Handlung für den Besucher nachvollziehbar ist.

Nun denn, werfen wir einen Blick zurück…

Blogeinnahmen und Statistik – Ein Überblick

Der Oktober 2011 war in vielerlei Hinsicht Neuland und ich habe viel ausprobiert auf diesem Blog.

So habe ich den Kommentarbereich gänzlich nach meinen Vorstellungen gestalten können, ein paar Adsense-Experimente beendet und ausgewertet, wobei sehr viel Werbung von meinem Blog entfernt wurde.

Daraus resultiert zwar ein enormer Einbruch bzgl. der Blogeinnahmen in diesem Bereich, aber ich habe eine saubere Blog-Oberfläche vorgezogen und lieber in anderen Bereichen meine Gewinne ausgebaut. Das hat auch geklappt.

Außerdem habe ich viele Menschen kennen gelernt und so auch über die Existenz im Netz ein paar Kontakte knüpfen können. Doch werfen wir einen Blick auf die Zahlen, die Besuchszeit, die Blogeinnahmen im Oktober 2011 und meine Ziele für den November.

Blog- und Besucherstatistik

Insgesamt bin ich sehr zufrieden mit der Entwicklung dieses Blogs. So konnten im Oktober immerhin über 1.500 Besucher ihren Weg hierher finden. Zufrieden bin ich deshalb mit diesen Zahlen, weil ich zwar sei Juni den Start des Blogs vorbereitet habe, ab und an einen Beitrag verfasst habe, aber erst im Oktober tägliche neue Inhalte bereitgestellt habe. Diese Entwicklung ist immerhin eine Steigerung um 300% zum Vormonat.

Insgesamt haben 41 Artikel im Oktober das virtuelle Licht des Internets erblickt, schon ein paar.

Insgesamt gibt Google Analytics diese Werte aus:

  • 1551 Besucher
  • 5861 Seitenaufrufe
  • Besuchszeit im Durchschnitt ~6 Minuten

Dabei sah die Verteilung der Besucherquellen so aus:

Die Besucherquellen meines Blogs im Überblick

…und die beliebtesten Artikel im Oktober waren diese:

Die Blogeinnahmen im Oktober 2011

Jetzt möchte ich mich aber dem interessanten Teil dieses Artikels widmen und meine Blogeinnahmen im Oktober 2011 aufschlüsseln. Insgesamt sah das ganze folgendermaßen aus:

Affiliate-Marketing: 15€

Diese Einnahmen setzen sich bis dato hauptsächlich aus dem Amazon-Partnerprogramm und einem Anbeiter über Zanox zusammen. Insgesamt bin ich aber sehr optimistisch, dass auf lange Sicht in diesen Bereichen noch sehr viel Spielraum nach oben ist.

Google Adsense: 14,62€

Wie schon angekündigt, habe ich ungefähr in der Mitte des Monats meine Hauptflächen für Adsense aus dem Blog entfernt. Das wird sich wahrscheinlich bald wieder ändern, aber gerade möchte ich noch ein wenig im Hitergrund experimentieren und bin gespannt, wie sich das Ganze in der Zukunft entwickelt.

bezahlte Artikel: 152€

Ich bin diesen Monat sehr erstaunt, dass es in diesem Bereich zu solch hohen Einnahmen kam. Natürlich ist das nicht konsistent und auch keine gute grundlage, aber immerhin – Geld ist Geld und ich muss zugeben, dass dieser Bereich sehr, sehr gut funktioniert hat im Oktober.

Blogeinnahmen insgesamt: 181,62€

Ich denke, dass das Gewinne sind, mit denen ich zufrieden sein kann. Ich glaube außerdem, dass hierbei noch jede Menge Spielraum nach oben ist und freue mich auf die Ergebnisse im Monat November.

Ich gehe in diesem Fall bewusst nicht auf mehr Details ein, denn jede Berechnung, wie viel ich mit 1000 Besuchern verdienen konnte, wäre ein wenig verzerrt und natürlich auf lange Sicht eigentlich falsch.

Ich jedenfalls blicke voller Zuversicht auf die kalten Zeiten des Jahres und hoffe, dass dieser Blog vor allem wächst…

Ziele und Pläne für den November 2011

Wie ich schon schrieb, ist das Feld der bezahlten Artikel natürlich nicht unbedingt eine sichere Einnahmequelle. Zwar glaube ich, dass es für kleinere Blogs, also wie diesen, leicht ist, gute Summen darüber zu generieren.

Aber mit einem Wachstum des Blogs gehen auch steigende Kosten für einen Artikel einhei und ich glaube, dass sich das Auftraggeber mehrmals überlegen.

Deshalb habe ich mir vorgenommen, weiterhin ein wenig mit Adsense zu spielen und außerdem im Bereich des Affiliate-Marketing auch in diesem Blog neue Bereiche auszuprobieren.

Bisher habe ich diesbezüglich ein paar Ideen und werde versuchen, die umzusetzen.

Natürlich zeige ich alle Entwicklungen und Schritte täglich auf und hoffe, dass so nicht nur ich, sondern auch alle Leser die eigenen Blogeinnahmen steigern können und letzten Endes Geld im Internet verdienen :)

11 Meinungen

  1. Matze11-01-2011

    Hallo Jonas,
    das sind doch richtig gute blogeinnahmen für den oktober.
    vorallem sind das doch gute zahlen im bereich der bezhalten schreibaufträge.

    ich bin zwar immernoch in der planung meines ersten blogprojekts…aber ich hoffe dann auch so stark durchstarten zu können. ich fände es noch interessant zu wissen, wieviel zeit du am tag durchschnittlich für den blog aufwendest.

    gruß
    matze

  2. Robert Kuehne11-02-2011

    Hier kann ich Matze nur Recht geben. Mit Sicherheit werden nicht jeden Monat solche Schreibaufträge herein flattern (vielleicht doch :-) ), aber im Bereich von Adsense und der Affiliates geht es bestimmt noch weiter aufwärts. Wenn du weiter so intensiv deinen Blog betreibst und noch mehr Besucher kommen, regelt sich das ganze von allein.

  3. Jonas G.11-02-2011

    Hallo Robert und Matze,
    danke für die netten Worte. Ich glaube auch, dass bezahlte Artikel nicht die beste Basis für einen Blog sind, aber dennoch bin ich optimistisch, was die Zukunft anbelangt. Adsense möchte ich jedoch nur noch sehr dezent einsetzen, da mich diese Werbung selbst abschreckt, jedenfalls in diesem Blog.

    Ich bin jedenfalls sehr gespannt, wie sich der November auf diesen Blog auswirkt und was da noch kommen mag :)

    Beste Grüße
    Jonas

  4. katrina11-03-2011

    Glückwunsch, bei 1500 Besucher einen Umsatz von 180 € lässt sich sehen, auch wenn das meiste, doch durch einen Schreibauftrag eigenommen wurde.

    Allerdings wirkt deine Seite einwenig leer, ggf. auch mal versuchen Videos in deine Beiträge zu verwenden. Ansonsten sehr gut, endlich mal jemand der Zwischenüberschriften nutzt.

    • Jonas G.11-06-2011

      Nun, es waren zwei oder doch drei(?) Schreibaufträge, die diese Blogeinnahmen im Oktober brachten. Aber ich bin gespannt, was da noch so kommen mag, bisher scheint sich das ganze ja recht interessant zu entwickeln.

      Ich weiß nicht genau, was Du mit Leere meinst, denn ich möchte natürlich das Hauptaugenmerk meiner Besucher auf den Content im Blog lenken und nicht auf zusätzlichen Schnickschnack. Andererseits glaube ich natürlich, dass eine eventuelle Verlängerung der Sidebar irgendwann die logische Folge von langen Blogbeiträgen sein sollte. Ist sie doch eine willkommen Ablenkung, vielleicht sollte ich ebenso über eine Blogroll nachdenken.

      Aber mal schauen, kommt Zeit, kommt Besucher, kommt Rat und Einnahmen :)

      Grüße

  5. Adrian11-08-2011

    Warum verwendest du denn mehrfach das Tag google_ad_section_start?

  6. Jonas G.11-09-2011

    Aufgrund meiner Schusseligkeit, habe vor einer Weile ein paar ignore-Schnipsel für den Kommentarbereich, den Header, Footer und die Sidebar eingebaut und bin dabei scheinbar ein wenig durcheinander gekommen. So kam es dazu, dass ich in zwei Dateien diesen Eintrag vornahm, also war es nicht absichtlich :)

    Danke für den Hinweis, habe es soeben entfernt – wow, Du schaust in den Code :)

    Grüße