Blog-Geburtstag: 365 Tage bloggen, 300 Artikel, 1000 Kommentare!

Beinahe hätte ich es verpasst. Beinahe wäre dieser Tag einfach ins Land gezogen. Ja.., beinahe!

Dann fiel mir allerdings auf, dass der nächste Artikel der 300. auf diesem Blog wäre, dass heute der 1000. Kommentar abgegeben und vor einem Jahr der erste Beitrag geschrieben wurde. Wow!

Da kommen ganz schön viele Zahlen zusammen und ich bin mächtig stolz darauf, was auf diesem Blog mittlerweile alles passiert ist.

Deshalb möchte ich einen Blick zurück werfen, Dir meine Statistiken und Einnahmen zeigen und Dich einladen, mit mir zu feiern…

Wie alles begann

Der Google Newbie BonusVor rund einem Jahr, habe ich mit dem Gedanken gespielt, einen eigenen Blog aufzusetzen. Es gab damals schon unzählige Projekte, die ich betreute. Teils für Unternehmen, teils für eigene Vorhaben.

Der grundsätzliche Unterschied war allerdings, dass ich auf all diesen Seiten keine Person war, sondern lediglich der Schreiberling im Hintergrund.

Kurzum: Es waren Affiliate-Seiten, Corporate Blogs oder eben die Aktivitäten von anderen.

Mich hat es allerdings gereizt, es selbst einmal zu versuchen und nicht nur aus dem virtuellen Off zu agieren. Ja! Ich wollte selbst Blogger sein!

Der Entschluss war schnell gefasst und ich gebe zu, dass die Auswahl der Domain nicht ganz so glücklich war. Ich wusste, dass es um die Selbständigkeit gehen sollte, darum, wie man im Internet Geld verdient und ja, ums Bloggen eben.

Und so schrieb ich vor genau einem Jahr das Folgende:

Irgendwie hörten sich meine Wünsche an, wie die Berufsbeschreibung Singen, Klatschen, Malen!

Aber dann reifte der endgültige Entschluss: Ähnlich, wie es schon andere vor mir schafften, wage ich den Weg in die Selbständigkeit und das auch noch online.

Bevor dies hier aber zum virtuellen Suizid ausartet und der Traum des ‘Online Geldverdienens’ schlicht und ergreifend verpufft, hier einige Fakten vorweg.

[…]

Also: Packen wir es an. Geld verdienen im Internet ist nicht tot, aber es wird ein steiniger und langer Weg, der wohl jede Menge Airwaves braucht. Glück auf! Internet? Ich komme!

Seitdem ist wirklich jede Menge passiert und ich habe mir und Euch gezeigt, dass es wirklich möglich ist, sich ein virtuelles Standbein aufzubauen. Ganz gleich, wie groß die Konkurrenz auch sein mag.

Aber es ist mit viel Aufwand verbunden und das leere Versprechen, dass es einfach sei, online Geld zu verdienen, ist de facto eine große Blase.

Es ist allerdings schade, dass viele diesen Quark glauben und meinen, innerhalb weniger Tage auf den Wellen des Erfolgs reiten zu können. Das ist Quatsch!

Über Nacht klappt nämlich überhaupt nichts…, außer vielleicht Schwangerschaften, drohende Unterhaltskosten und eine Hochzeit in Las Vegas.

Was weiß Google über mich?Aufgrund der Tatsache, dass ich Keyword-Domains für wichtig hielt, habe ich damals diesen Murks hier registriert. selbstaendig-online-verdienen…, ja, das klingt nach Poesie.

Mittlerweile weiß ich, dass es für Blogs dieser Art kaum notwendig ist, aber das bringt nun auch nichts. Ein Leben im Konjunktiv…, ach, was wäre wenn…

Da hätte ich lieber ein schönes Kürzel gehabt, dass man sich einprägt und nicht nach diesem  „wie werde ich schnell reich-Mist“ anmutet.

Aber gut. Das ist im Eigentlichen kein Problem und auch kein Grund zu zetern, zu meckern oder böse zu gucken. Wünschenswert wäre es aber dennoch.

Jetzt möchte ich aber einmal auf das vergangene Jahr in Zahlen blicken, lieber Leser. Deshalb lade ich Dich ein, mir in die tiefsten Tiefen meiner Statistik zu folgen.

Die Entwicklung des Blogs

Insgesamt bin ich sehr zufrieden, was wir in den letzten 365 Tagen gemeinsam bewerkstelligt haben.

Denn das sieht wirklich schön aus. Das möchte ich einmal anhand meiner Besucherzahlen zeigen. Und so sieht das vergangene Jahr in harten Zahlen aus. Jedenfalls sagt das Google Analytics…

Die Entwicklung der Besucherzahlen

Hierbei fällt auf, dass es eigentlich erst im Oktober den ersten Anstieg gab. Wer sich einmal durch das Archiv wühlt, sieht allerdings, dass ich auch erst ab diesem Zeitpunkt regelmäßig Artikel verfasst habe.

Ich habe überlegt, ob das vielleicht eine bessere Kennzahl für den Blog-Geburtstag wäre und ich diesen Beitrag erst im Oktober tippen sollte. Aber hey, das wäre lediglich Zahlenwischerei und auch so gefällt mir die Entwicklung.


Die täglichen Werte sehen dabei so aus (Durchschnitt der letzten 30 Tage):

  • Besucher: 827
  • Seitenimpressionen: 1721
  • Besuchszeit: 3:16 Minuten
  • Absprungrate: 66, 8%

Das sieht natürlich sehr schön aus. An einem Tag ist es mir außerdem gelungen, erstmalig die 1000er-Marke zu knacken und ich hoffe, dass die Reise weitergeht.

Sehr froh bin ich aber auch über die hohe Besuchszeit, denn das sah eine zeitlang ganz, ganz anders aus und hat mir Sorgen gemacht.

Und die Besucherverteilung sagt das Folgende (Jahresdurchschnitt):

Wo kommen die Besucher her?

Auch diese Verteilung finde ich sehr erfreulich. Zwar bin ich immer noch enorm abhängig von Google und das wird sich wohl nie ändern. Aber die hohe Anzahl von Verweisen, also Verlinkungen, stimmt mich doch recht zuversichtlich.

Um jetzt den Sack voll zu machen, zeige ich Dir noch, wie es um die Sichtbarkeit des Projekts steht. Denn auch in diesem Bereich hat sich viel getan.

Gerade in den letzten Monaten gab es da enorme Sprünge und ist natürlich für den wachsenden Besucherhaushalt verantwortlich:


Wer mit dem Begriff Sichtbarkeit nicht viel anfangen kann, darf kurz hier weiterlesen.

Die beliebtesten Artikel

Eigene Artikel gezielt nach vorne bringen!Nun gibt es aber auch ein paar Artikel auf diesem Blog, die einen enormen Anteil an dieser Entwicklung haben und tagtäglich unzählige Besucher bringen.

Bei einigen war das geplant und ich habe sie gezielt dafür geschrieben. Bei anderen bin ich selbst überrascht, weil ich damit gar nicht gerechnet habe.

Außerdem habe ich gelernt, dass ein guter Artikel jede Menge Zeit benötigt. Hierbei meine ich nicht primär die Textarbeit, sondern das Google Ranking.

Die besten Artikel auf diesem Blog haben erst nach einer gefühlten Unendlichkeit die Werte erreicht, die sich nun innehaben.

Das bedeutet für mich, dass es sehr, sehr viel Zeit braucht, um sich im Internet durchzusetzen oder eben zu etablieren. Denn Googles Mühlen mahlen langsam. Jedenfalls diesbezüglich.

Die erfolgreichsten Artikel:


Dabei muss ich aber einräumen, dass der zweite Kandidat weniger Besucher über Google zieht. Er ist einfach präsent in meiner Top-Navigation verlinkt. Aber so ist das eben.

Allerdings bin ich sehr erstaunt, wie viele Besucher meinen Facebook-Artikel finden und wie groß das Interesse daran ist. Vor allem jetzt noch, wo die Umstellung schon recht lange vorbei ist.

Allerdings wirkt sich das auch arg auf die durchschnittlichen Seitenimpressionen aus, denn diese Besucher bleiben recht kurz, schauen sich nicht um und haben wenig Interesse am Rest dieses Blogs.

Aber gut…, ich will nicht meckern!

Meine Blogeinnahmen

Die Blogeinnahmen steigernDem ein oder anderen Besucher ist es mit Sicherheit aufgefallen.

Ich habe das letzte Mal meine Blogeinnahmen für den März veröffentlicht. Jetzt kam diesbezüglich gar nichts mehr.

Es ist aber nicht so, dass ich mich nun verstecken möchte und im Stillen meine Einnahmen zählen will. Nein, gar nicht.

Ich habe mir allerdings überlegt, dass ich nur noch Quartalsweise einen Einblick gewähren möchte. Das bedeutet also, dass es für den Juni wieder neue Übersichten gibt.

Das liegt einfach daran, dass ich wirklich etwas zeigen will. Diese monatlichen Reporte zeigen allerdings sehr wenig, denn sie unterliegen einem normalen Aufundab. Es könnte den Anschein machen, dass ich auf der Stelle trete. Dem ist aber gar nicht so :-)

Kurzum: Es sieht diesbezüglich rosig aus. Vor allem im Bereich Adsense hat sich jede Menge getan. Das hatte ich in meinem letzten Report ja auch angekündigt.

Es geht also monatlich weiterhin bergauf und ich freue mich, Dich im Juni wieder ausführlich daran teilhaben zu lassen.

Meine Ziele und Vorhaben

Ziele, Pläne und Vorhaben im Jahr 2012Ich habe zum Jahreswechsel ein paar Ziele benannt, die ich mir für 2012 vorgenommen hatte. Um ehrlich zu sein, fand ich sie sehr ambitioniert.

Nun ist es allerdings so, dass ich fast alle davon erreicht habe und wir gerade einmal Halbzeit haben.

Deshalb denke ich mir, dass es an der Zeit ist, die Latte ein wenig höher anzulegen. Das sorgt im Nachhinein für Frust. Yippie!

Prinzipiell hatte ich mir vorgenommen, über 10.000 monatliche Besucher zu bekommen, 600€ monatlich mit diesem Blog zu generieren und 2 neue Projekte zu starten.

Nun. Die Besuchermarke ist schon vor einer ganzen Weile gefallen. Ich glaube, im Mai war es fast das Doppelte und auch die Einnahmen wurden erzielt…, ach, Mist. Jetzt habe ich es doch verraten.

Wer die Nischenchallenge mitverfolgt hat, weiß, dass ich exemplarisch ein Affiliate-Projekt aufgebaut und dieses monetarisiert habe. Außerdem wird bald ein neuer Blog von mir starten. Das wollte ich eigentlich schon erledigt haben, aber da kam leider die Realität dazwischen.

Aber das vorweg: Es wird um das Schreiben gehen. Dabei liegt der Fokus aber weniger auf dem Bloggen, als auf der wirklichen, ganz realen Auseinandersetzung mit der Sprache. Ich bin gespannt und hoffe, Du auch.

Wenn ich nun neue Ziele benennen will, dann sind diese recht fix umrissen.

Ich würde gern…

  • 25.000 monatliche Besucher haben
  • meine Einnahmen mit diesem Blog auf 1.000€ steigern
  • und das neue Blog-Projekt in die Tat umsetzen

Ob das alles klappt? Nun. Ich hoffe es und werde mich bemühen. Aber lieber schaffe ich mir einen Anreiz, als motivlos durch das Internet zu pilgern!

Die Highlights

Das Finale der NischenchallengeÜber das Jahr hinweg gab es recht viele Dinge, die auf meinem Blog passiert sind. Manche waren geplant, andere nicht.

Es gab aber ein paar ganz besondere Ereignisse, die ich an dieser Stelle nochmals Revue passieren lassen möchte.

Für mich selbst war vor allem der Augenblick schön, als ich merkte, dass es nun läuft. Oftmals schreibt man als Blogger ja für sich allein.

Doch irgendwann gab es einen Punkt, wo Kommentare eintrudelten, ich Backlinks erhielt und nicht mehr allein war. Ich glaube, das war ungefähr zum Jahreswechsel und ab da machte es so richtig Spaß. Immerhin. 6 Monate habe ich für meinen Monitor geschrieben.

Weiterhin war die Nischenchallenge sehr eindrucksvoll und hat mir wirklich Freude bereitet. Es hat Spaß gemacht, einer so großen Öffentlichkeit meine Arbeitsweise vorzustellen. Und auch hier hat mich das großartige Feedback ungemein beflügelt.

Das habe ich allerdings schon in meinem Abschlussbericht ganz ausführlich erläutert. Da gibt es dann auch jede Menge Zahlen und Fakten zu meinem Nischenprojekt.

Das bedeutete sehr viele neue Leser für den Blog und ich habe erstmalig mehr als 200 Leser im RSS-Feed begrüßen dürfen. Auch das war schön.

Deine Stimme für meinen Blog - Blog EMEin weiteres Highlight ist mit Sicherheit die diesjährige Blog Europameisterschaft. Mittlerweile befinden wir uns im dritten Duell (Achtelfinale) und ich bin immer noch dabei. Das ist großartig.

Dieses Weiterkommen ist für mich das größte Geschenk, das ich mir für diesen kleinen Blog-Geburtstag vorstellen konnte.

Aber natürlich ist der Wettkampf noch nicht vorbei und ich würde mich sehr über Deine Stimme im Achtelfinale freuen.

Aber hey…, das ist kein Muss und in diesem Artikel soll es nicht um stupiden Stimmenfang gehen. Es ist toll, wie es ist und ich bin mächtig stolz :-)

Allerdings war im letzten Jahr nicht alles so schön und ich habe mich in unzähligen Artikeln aufgeregt. Mal über den Linkgeiz in der deutschen Blogosphäre oder darüber, dass Blogger prinzipiell asozial und gierig sind.

Letzten Endes haben aber die positiven Erfahrungen und Erlebnisse die Oberhand behalten. Und das ist wirklich schön. Eigentlich gibt es kaum Tage, an denen ich irgendwas zu bemängeln habe. Nur ganz selten flammt in mir eine wütende Stimme auf. Tja…, so ist das eben!

Mein Dank

In den letzten Tagen, Wochen und Monaten habe ich unendlich viele Menschen kennen gelernt.

Manche gingen mir enorm auf den Kranz. Andere sind großartig und meistens war der Kontakt schön und irgendwie auch befruchtend.

In jedem Fall bin ich aber dankbar, dass es so viel und vor allem unterschiedlichen Austausch gab. Das war schön!

Deshalb möchte ich mich an dieser Stelle bei einigen Menschen bedanken. Manche wissen, warum, andere nicht und vielleicht haben sie mir nur geholfen, weil ich gerne bei Ihnen lese.

Ralf | Martin | Kerstin | Jasmina | Thomas | ChristinaPeer | Sebastian | Roland | Peggy | Michael | Darren | Daniel

Der größte Dank gebührt natürlich Dir, lieber Leser!

Ich freue mich, dass es diesen Blog noch gibt, dass es immer noch Spaß macht und ich genügend Motivation habe, die Seite weiterhin mit Content zu befüllen. Danke, danke, danke…, und natürlich auch vielen Dank für die Aufmerksamkeit :-)


Hinweis: Der ein oder andere Leser wird vielleicht monieren, dass es kein Gewinnspiel gibt. Tja. hart ist das Leben.

Ich habe kurzweilig mit dem Gedanken gespielt und sogar ein paar tolle Preise besorgt. Das möchte ich allerdings an anderer Stelle nachreichen. Denn hey…, mein Blog hat Geburtstag – Ich sollte Geschenke bekommen 😉

21 Meinungen

  1. stephan06-07-2012

    Herzlichen Glückwunsch zum Bloggeburtstag. Als kleines Geschenk bekommst du eine Achtelfinalstimme ;).
    Deine Zahlen sehen schon beeindruckend aus, ich hoffe auch mal mehr als 10.000 Besucher im Monat zu bekommen. Aber so weit bin ich noch lange nicht.

  2. Fabian06-07-2012

    Wow!

    Na dann: Alles, alles Gute zum Geburtstag. Und die Entwicklung sieht wirklich gut aus.

    Wenn ich das richtig sähe, solltest du das Ziel von monatlichen 25.000 Besuchern ja gleich erreicht haben. Spätestens in den kalten Monaten gibt es ja eh wieder einen Anstieg.

    Sehr schön, Jonas. Ich möchte mich aber auch bedanken: Für die Arbeit, die du in das Projekt steckst, die guten Artikel…

    Gruß
    Fabian

  3. stephan06-07-2012

    Herzlichen Glückwunsch zum Bloggeburtstag. Als kleines Geschenk bekommst du eine Achtelfinalstimme 😉 .
    Deine Zahlen sehen schon beeindruckend aus, ich hoffe auch mal mehr als 10.000 Besucher im Monat zu bekommen. Aber so weit bin ich noch lange nicht.

  4. Matze06-07-2012

    Alles Gute zum Blogburtstag :-)

    Auf das nächste Jahr!

    http://www.youtube.com/watch?v=0-3SIsHrRYQ

  5. Susanne06-07-2012

    Auch von mit Glückwunsch zum Bloggeburtstag. Ich habe meinen ersten auch gerade gefeiert, kann aber lange nicht mit so imposanten Besucherzahlen aufwarten. Ich blogge aber auch nur nebenbei. Wie viel Zeit verwendest Du auf Dein Blog? Bei der Schlagzahl, 300 Artikel in einem Jahr, dürfte es eine ganze Menge sein. Und wie viel Zeit davon investierst Du ins Schreiben, wie viel ins SEO?

    • Jonas G.06-07-2012

      Oh…, das ging ja fix. Ich war kurz einen Kaffee trinken und schon gibt es Glückwünsche: Danke!

      @Fabian

      Ja, das glaube ich auch. Natürlich wäre es schön, wenn das wirklich klappte. Ich habe auch erst mit dem Gedanken gespielt, die Zahl noch ein wenig höher anzusetzen. Aber ich glaube, man sollte ab einem gewissen Punkt zufrieden sein. Wenn nach 18 Monaten wirklich über 25.000 Besucher hier aufschlagen, dass ist das großartig.

      @Stephan

      Danke. Das ist ein sehr schönes Geschenk. Das nehme ich gern! Ach.., das wird. Ich glaube, das Allerwichtigste ist das Durchhalten. Einfach immer weitermachen. Dann purzeln die Besucher schon irgendwann.

      @Susanne

      Vielen Dank!

      Im Gegensatz zu vielen selbständigen Bloggern führe ich nicht darüber Buch, wie lange ich mich mit meinem Blog beschäftige. Heute ist es ganz schön viel. Ich schreibe nämlich Artikel vor (ein wichtiger Punkt diesbezüglich) und auch die Blog EM hat Zeit in Anspruch genommen.

      Pro Artikel brauche ich vielleicht 2,3 Stunden. Das hängt aber natürlich vom Umfang ab. Aber selbstredend müssen manche Dinge auch vorbereitet oder recherchiert werden. Dieser Artikel hier kam einfach so, da hatte ich keinen Aufwand.

      SEO betreibe ich für diesen Blog eigentlich gar nicht. Jedenfalls nicht im traditionellen Sinne. Klar…, ich achte auf Keywords, ich mache es Google leicht und ich mache keinen Quatsch. Das sieht bei Nischenseiten allerdings anders aus.

      Hier nehme ich einfach am Paket Blogospähre teil, schreibe Kommentare, mache bei Blogparaden oder eben der Nischenchallenge und der EM mit. Da flattern ja recht viele Backlinks!

      Ab und an verteile ich bestimmte Artikel auf Social News – Seiten. Aber einen realen Backlinkaufbau betreibe ich für diesen Blog nicht. Das braucht es, glaube ich, auch gar nicht. Jedenfalls dann nicht, wenn der Fokus nicht beschränkt und auf einem ganz klaren, konkreten Thema liegt. Und ja, der Satz ist ätzend, aber die Erfahrung habe ich in jedem Fall gemacht: Content is King.

      Allein heute gab es 5 Trackbacks. gut, das ist nicht die Welt…, zeigt aber, dass es auch so funktioniert.

      beste Grüße

  6. Constantine06-07-2012

    Hey Jonas,

    bin seit der Nischenchallenge hier Stammlesr. Du arbeitest tollen content aus und ich habe selten einen Blogartikel auf anderen Seiten gesehen, die es so verstehen interne Verlinkungen als Stilmittel einzusetzen! Ich finde das wirklich großartig und das ist in meinen Augen Dein charakteristisches Merkmal und die persönliche Note in diesem Blog.
    Die Inhalte sind breit gestreut und trotzdem immer auf den Punkt. Man kann hier viel mitnehmen und ich bin der Meinung, dass Deine Nischenseite die Seite ist, die heimlich gewonnen hat. Das kam nicht so richtig raus bei den ganzen anderen Seiten 😉

    Mach so weiter und Happy Birthday!

  7. Thomas B.06-07-2012

    Dann möchte ich doch auch ganz brav hier einen Glückwunsch platzieren zum Blog Geburtstag.

    Hoch soll er leben, hoch soll er leben – dreimal hoch

    Oder wie war das noch :-)

    Weiterhin viel Erfolg mit deinen Zielen und deinem Vorhaben.

  8. Heike Lorenz06-07-2012

    Happy Birthday toooooooooooo youuuuuuuuuuuuuuu 😉

  9. Heike Lorenz06-07-2012

    Habe Dir zum Geburtstag ‚ne Stimme geschenkt bei der Blog-EM – vielleicht hilfts 😉

  10. Helge06-07-2012

    Alles, alles Gute zum Blog-Geburtstag, lieber Jonas!

    das steht zwar schon in einem anderen Artikel, aber doppelt hält bekanntlich besser. Meine Stimme für die Blog EM hast du natürlich auch!

    Nein…, ehrlich ich halte deinen Blog für einen der informativsten, die es zum Thema Bloggen, Geld und Co gibt. Zwar haut mich nicht jeder Artikel vom Hocker, aber ich muss sagen, dass es dann doch erstaunlich viele sind, die mich richtig interessieren.

    Ein Geschenk erwarte ich übrigens nicht. Das ist doch eh nur Linkklauberei und nicht nötig.

    Schöne Grüße und noch jede Menge Erfolg für die Zukunft!

  11. Susanne06-07-2012

    Danke für die ausführliche Antwort. Du hast, denke ich Recht, Inhalt ist auf Dauer das Entscheidende. Zwei bis drei Stunden pro Blogartikel sind für nebenbei eine ganze Menge Zeit. Aber es ist gut angelegte Zeit, Deine Artikel haben es in sich, man merkt Ihnen an, dass sie auf intensiver Recherche und genauen Überlegungen basieren. In mir hast Du jedenfalls einen Stammleser gewonnen. Und meine stimme hast Du bei der Blog-EM auch bekommen.

  12. Fabian06-07-2012

    Eindrucksvoll, wie sich das hier alles entwickelt. Meinen Glückwunsch habe ich ja schon hinterlassen.

    Aber was anderes ist mir gerade aufgefallen. Du schreibst, dass heute der 1000. Kommentar hinterlassen wurde. Jetzt sind es 30 mehr. Holla die Waldfee.

    Wenn Du so weitermachst, wird aus diesem Blog wirklich noch was ganz Großes!

    Ich wünsche dir viel, viel verdienten Blog-Erfolg :-)

    Gruß
    Fabian

  13. Adrian06-07-2012

    Von mir auch alles gute!
    Mach einfach weiter so.

  14. Domenic06-08-2012

    Auch von mir, alles alles Gute. Da hab ich ja zu einem schönem Zeitraum angefangen hier mit zu lesen. Dann bin ich mal gespannt was du noch so aus dem Zauberhut ziehst. Hast du denn noch ein paar coole Ideen fürs nächste Jahr?

  15. Klara_Himmel06-08-2012

    Huch! Hey, lass krachen!

  16. Tom R.06-08-2012

    Da wünsch ich doch auch alles Gute! Ich stehe ja erst noch gaaaanz am Anfang, aber ich hab mir schon viele nützliche Infos aus deinem Blog ziehen können. Bitte mach weiter so.

  17. Na dann herzlichen Glückwunsch zum 1. Geburtstag!

    Lese diesen Blog sehr gerne und komme fast täglich vorbei. Sowohl die behandelten Themen als auch deinen Schreibstil find ich absolut klasse :)

    Interessant finde ich, wie schnell du so hohe Besucherzahlen erreicht hast. Aber das wird wohl auch mit der Postfrequenz zu tun haben. Ich habe meinen Blog etwa gestartet, als du hier angefangen hast, regelmäßig zu schreiben. Bisher habe ich es auf 83 Artikel gebracht. Und demzufolge sind meine Besucherzahlen deutlich geringer 😉 Aber mehr ist für mich als Teilzeitblogger derzeit leider nicht drin.

    Dann bleibt mir eigentlich nur noch zu sagen: mach weiter so!

    • Jonas G.06-08-2012

      Guten Morgen liebe Gratulanten,
      wow, hier steppt ja der Bär :-)

      @Susanne
      Oh. Das freut mich!

      @Domenic
      Ich mache den Blog nächste Woche dicht, verkaufe alles und reite auf dem Wind davon :-)

      Nein, Quatsch. Ich habe noch ganz viele Dinge vor und auch jede Menge Pläne für die Zukunft. So plane ich 2 neue Projekte, schreibe an einem eBook (das ist übrigens kostenlos), bereite ein kleines Event vor, schreibe an einer Artikelserie. Der einzige Faktor ist die Zeit, die mir manchmal ins Gehege kommt!

      @Stefan

      Ja. Es liegt bestimmt daran. Allerdings behaupte ich jetzt, ohne es auch nur im Entferntesten zu überprüfen (doch, habe ich), dass ich um einiges mehr Backlinks habe und auch erhalte. Das liegt aber weniger an meinem schönen Blog, als an Deiner speziellen Nische. Denke ich.

      Ich habe ganz viel Glück, dass es die Blogosphäre gibt, davon profitiere ich enorm und das steigert ja rückwirkend die eigene Sichtbarkeit, folglich potentielle Besucher, enorm.

      beste Grüße

  18. Michael06-19-2012

    Herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg für die Zukunft! Die Ziele sind auf jeden Fall anspruchsvoll!! vg

  19. Karin Rohmann07-23-2012

    Geburtstag? Find ich gut! Also dann viel Spass beim Feiern…und nicht vergessen, dass es auch Trauertage gibt, die sich schon mal endlos über Jahre hinwegziehen.Trotzdem alles ygute!