Ankündigung: Automatisierte Adsense-Optimierung!

Vor einiger Zeit habe ich über eine sehr interessante Neuerung bei Adsense geschrieben, die ich selbst sehr spannend fand: Das Erhalten von personalisierten Adsense-Tipps aus dem Hause Google.

Bei mir gab es diesbezüglich übrigens noch keine Nachricht, aber vielleicht bin ich dafür auch ein zu kleiner Fisch.

Denken wir an die großen Partner, die im Werbe-Netzwerk aktiv sind und es wohl auf millionenschwere Klickraten bringen, ist das auch gar nicht verwunderlich.

Heute gab es allerdings eine Ankündigung, die ich gern in diesem Artikel weiterreichen möchte und die ein nützliches Feature verspricht: Die Automatisierte Adsense-Optimierung…

Was ist automatisierte Adsense-Optimierung?

Das Google-Layout-UpdateNatürlich werden unsere Banner, Textlinks und Co nicht einfach von Google ausgewechselt und ohne unser Zutun optimiert. Das wäre zwar schön, aber eben doch ein wenig zuviel des Guten.

Wir müssen immer noch selbst Hand anlegen, um unsere Einnahmen nachhaltig zu steigern.

Allerdings kommt es schon recht nah an dieses Szenario heran und kann bei einer guten Umsetzung außerdem enorm hilfreich sein.

Was Google nämlich ankündigt, sieht so aus:

Heute dreht sich wieder alles um Optimierungstipps, allerdings um eine etwas andere Art, die wir über die nächsten Wochen einführen werden.

Und weiter heißt es:

Diese neuen Arten der Benachrichtigung basieren auf einer Technologie, die die Anzeigenauktion für einen bestimmten Anzeigenblock mit unterschiedlichen Einstellungen für Anzeigentyp bzw. Anzeigenformat simuliert.

Das bedeutet also, dass Google unsere Anzeigenblöcke im Hintergrund analysiert, wobei kein zusätzlicher Traffic anfällt. Hierbei werden die genutzten Formate, also Anzeigenblöcke, durch einen Simulator gejagt und überprüft, welche Maßnahmen gegebenenfalls sinnvoller sind.

Wenn diese Simulation dann einen Mehwert, also eine Einnahmensteigerung oder Erhöhung der Klickraten verspricht, soll es von Google diesbezüglich einen Hinweis geben.

Diesen finden wir dann auf der Startseite unseres eigenen Adsense-Accounts.

Tipps zur Optimierung von Google

Wie auf dem Screenshot zu sehen, werden uns also Vorschläge zur Adsense-Optimierung gemacht, die wir mit einem Klick umsetzen oder eben ignorieren können.

Hierbei ist natürlich zu beachten, dass erstellte Anzeigenblöcke unter dem Menüpunkt Meine Anzeigen im Adsense-Account erscheinen und vom Webmaster noch in die eigene Seite eingepflegt werden müssen.

Optimierungs-Tipps von Google erhalten – Fazit

Insgesamt liest sich das natürlich sehr interessant und ich bin gespannt, wie das Ganze dann in „fertig“ aussieht.

Allerdings hält sich meine Vorfreude bisher in Grenzen. Denn auch bei der letzten Ankündigung habe ich mir Großes erhofft und dann keinerlei Ergebnis gesehen. Außerdem kann ich nicht beurteilen, ob wirklich alle Webmaster Tipps bekommen oder nur Auserwählte Googles Gunst erleben dürfen.

Insgesamt ist die Idee dahinter aber begrüßenswert und würde das Steigern der Adsense-Einnahmen sehr stark vereinfachen.

Ich bin gespannt, was passiert und empfehle jedem Adsense-Nutzer ab und an auf der Startseite des eigenen Account vorbeizuschauen, ob vielleicht ein Tipp auf ihn lauert.

Ich weiß natürlich nicht, ob dieses Feature allen angezeigt wird oder wie die Umsetzung überhaupt zukünftig aussehen wird. Deshalb würde es mich freuen, wenn Du schon Erfahrungen mit Googles Optimierungstipps sammeln konntest und diese im Kommentarbereich teilst :)

2 Meinungen

  1. Helge02-21-2012

    Wenn das in dieser Form wirklich klappt, ist das natürlich wirklich sehr spannend. Gibt es von Googel noch Infos, wann diese Sache umgesetzt wird?

  2. Michel02-22-2012

    Wenn es wirklich so klappt wäre es echt super! Aber auch ein schöner Artikel