105 Tipps, die ich in einem Jahr Bloggen gelernt habe!

Dieser Blog existiert nun ein Jahr und ich habe gerade einen Geburtstags-Rückblick gewagt und meine Statistiken offen gelegt.

In dieser Zeit habe ich sehr viel über das Bloggen selbst in Erfahrung gebracht. Dabei habe ich Fehler gemacht und jede Menge ausprobiert.

Deshalb habe ich eine kleine Übersicht erstellt, in der ich alles niedergeschrieben habe, was ich im vergangenen Jahr lernte.

Also…, werfen wir einen Blick auf 105 Tipps, die ich in den letzten 365 Tagen verinnerlicht habe. Auf geht’s!

105 Blog-Tipps, die ich lernte!

  1. Benutze WordPress
  2. Nutze WordPress-Plugins
  3. Lies nicht so viel über das Bloggen. Fang an!
  4. Wähle ein Thema, das Dich begeistert
  5. Bring Deine Persönlichkeit mit ein
  6. Finde einen Rhythmus und halte Dich daran
  7. Schreib mehr als 3 Artikel pro Woche
  8. Arbeite mit anderen Bloggern zusammen
  9. Hinterlasse Kommentare
  10. Antworte Deinen Lesern
  11. Content is King!
  12. Mach regelmäßige Datenbank-Backups
  13. Verlinke auf Deine Quellen
  14. Glaub nicht jeden SEO-Mist
  15. Laufe nicht jedem Trend hinter her
  16. Kauf keine Make Money – eBooks
  17. Optimiere alte Artikel
  18. Benutze eine einfache Farbgebung
  19. Verweise auf Deinen RSS-Feed
  20. …präsentiere ihn auffällig!
  21. Betrachte Deinen Blog als Business
  22. …schlachte ihn aber nicht gleich aus
  23. Verfasse Anleitungen
  24. Experimentiere ausführlich mit GoogleAdsense
  25. Experimentiere mit Headlines und Layouts
  26. Verlinke auf andere und…
  27. …werde eine Teil der Blogosphäre
  28. Erstelle Top-Listen Deiner besten Artikel
  29. Strukturiere Deine Beiträge (Einleitung, Hauptteil, Schluss)
  30. Konzentriere Dich auf ein Thema
  31. Sei selbstbewusst und
  32. …verkaufe Dich niemals unter Wert
  33. Sorg dafür, dass sich Artikel abscannen lassen
  34. Ermögliche, dass man die Kommentare abonnieren kann
  35. Werden ein/e Fachmann/-frau für Deine Nische
  36. Nimm an Blogparaden und Wettbewerben teil
  37. Werte Deine Statistiken aus,
  38. …aber lass Dich nicht von Zahlen verrückt machen
  39. Sei hilfsbereit und freundlich!
  40. Hab eine eigene Meinung. Verkünde sie!
  41. Antworte auf jeden Kommentar
  42. Antworte auf jede Frage
  43. Antworte auf Mails!
  44. Richte eine Über Mich Seite ein
  45. Nutze Sneeze Pages
  46. Mache auf Dich aufmerksam
  47. Sag, was bei Dir funktioniert
  48. …und wo Du Fehler gemacht hast
  49. Sei in sozialen Netzwerken aktiv
  50. Mach es Deinen Lesern leicht, Dich zu kontaktieren
  51. Nutze eine HTML-Sitemap
  52. Bloggen braucht Zeit, Geduld und Ausdauer
  53. Registriere eine eigene Domain
  54. Starte Artikelserien
  55. Fürchte Dich nicht vor Trollen, Nörglern und Neidern
  56. Nimm ein kostenpflichtiges Theme
  57. …oder pass es zumindest individuell an
  58. Führe Interviews
  59. Schreibe Artikel, die es nicht schon 100mal gibt
  60. Verfasse umfangreiche Beiträge
  61. …aber reduziere Wichtiges auf das Nötigste
  62. Probiere mehrere Einnahmequellen aus
  63. Versuch, zeitlose Artikel zu schreiben
  64. Platziere Werbung gezielt
  65. Richte eine Hier Werben – Seite ein
  66. Zeig, was Du kannst. Du brauchst Dich nicht verstecken!
  67. Integriere eine Suchfunktion
  68. Lies Deine Artikel Korrektur
  69. …nochmals!
  70. Benutze Feedburner
  71. Trag Dich in Blogverzeichnisse ein
  72. Ermutige Deine Leser zum Kommentieren
  73. Stelle Deinen Lesern Fragen!
  74. Setze Dich mit SEO-Grundlagen auseinander
  75. Lies viele Blogs Deiner Nische
  76. Reicher Artikel mit einem Bild an
  77. Gestatte einen Blick hinter die Kulissen
  78. Schreibe nicht zu viele bezahlte Artikel
  79. Leg passende Kategorien an
  80. Achte auf Deine Permalinks!
  81. Stelle nützliche Plugins, Addons und Programme vor
  82. Belüge Deine Leser nicht. Das merken sie eh!
  83. Versteh die Funktionsweise von Twitter, Facebook und Co
  84. Schreibe, wie es Dir passt,
  85. …aber achte auf die Lesbarkeit Deiner Blogartikel
  86. Führe Split-Tests durch
  87. Teile lange Beiträge in mehrere Artikel
  88. Versprich nichts, was Du nicht halten kannst
  89. Binde Social Media – Buttons ein
  90. Lege ein Impressum an. Wirklich!
  91. Vermeide Duplicate Content
  92. Sprich Deine Leser direkt an!
  93. Nutze eine lesbare Schrift/Schriftgröße
  94. Achte auf tote Links
  95. Monetarisiere Deine Blog nicht um jeden Preis
  96. KISSKeep it short and simple
  97. Verwende AntiSpamBee
  98. Setze Werbelinks auf nofollow
  99. Bleib Du selbst!
  100. Verweise auf tolle Inhalte von anderen Bloggern
  101. Hab ein paar Artikel auf Vorrat!
  102. Veröffentliche Top-Listen (10 Dinge, die ich gelernt habe…)
  103. Hör nicht auf, Dich mit Deinem Blog auseinanderzusetzen.
  104. Lies selbstaendig-online-verdienen.de 😉
  105. Hab Spaß daran!

13 Meinungen

  1. Thomas B.06-07-2012

    Eine interessante Auflistung die sicherlich auch an vielen Stellen zu meinem kleinen Nischenblog passt.

    Ok, ich verwende kein WordPress sondern Dotclear, aber dennoch nennst du hier einige Punkte die aus meiner Sicht sehr wichtig sind.

    Toller Beitrag !!

  2. Helge06-07-2012

    Wunderbare Liste, die sich jeder einrahmen und über den Monitor pappen sollte. Wirklich!

    Vollkommen egal, ob es die Dinge sind, die du über das Bloggen gelernt hast, denke ich, dass man vieles davon pauschalisieren kann.

    Übrigens alles Gute zum Blog-Geburtstag! Das werfe ich mal noch in den entsprechenden Artikel :-)

  3. Jonas G.06-07-2012

    Hallo Thomas, hey Helge!

    @Thomas

    Nicht alles lässt sich übertragen. Vieles, denke ich, schon. Aber nun, es sind eben die Dinge, die ich über das Bloggen gelernt habe :-)

    Aber ich bedanke mich natürlich für Dein Feedback!

    @Helge

    Danke für das Lob, das freut mich.

    Jops…, druckt es Euch aus, kleistert damit die Wohnung zu. Ist eh schöner als jedes Poster. Tja…, so ist es eben 😉

    beste Grüße und einen wunderbaren Abend

  4. Adrian06-07-2012

    Besonders die Punkte 1 bis 105 finde ich wichtig.

  5. Roland06-07-2012

    Das ist ein origineller Geburtstagsartikel. Ein Präsent mit dem jeder etwas anfangen kann.

    Punkt 3 habe ich berücksichtigt, Punkt 14 anfänglich nicht.

    Dann möchte ich zum Geburtstag einen Trinkspruch loswerden:
    „Wenn auch der zweite Blog besser wird, der erste ist doch der Schönste.“

    Alles Gute zum Geburtstag :-)

  6. Martin06-08-2012

    Gratuliere nachträglich zum Bloggeburtstag und zu den megawertvollen 105 Tipps.
    Es ist einfach zu verführerisch und es passt nicht zum Punkt 16, aber aus diesen Tipps könntest Du wahrlich schon ein nettes E-Book machen.
    LG

  7. Kerstin06-10-2012

    Wirklich tolle Tipps – ich mag AntiSpamBee aber dennoch nicht. 😛 Adsenseexperimente lasse ich auch aus, 1-2 andere Punkte beachte ich bewusst nicht.

    Gut finde ich aber den Hinweis, auf seine Leser einzugehen – ob man jeden Kommentar beantworten muss, darüber kann man streiten, auf gar keine Kommentare zu antworten, ist aber sicher keine gute Idee.
    Content is king wird man wohl auch in 20 Jahren noch sagen können und auch dann wird niemand vollständig definieren können, was hochwertiger Content im Einzelfall bedeutet.

    Besonders wichtig finde ich 104 und 105, daran halte ich mich, versprochen! 😀

  8. Kerstin06-10-2012

    Ich habe noch eine Ergänzung: nerve deine Leser und Kommentatoren nicht mit Captchas, die im schlimmsten Fall mit drei weiteren Klicks (Spam, Datenschutz und Co) verbunden sind, es könnte sein, dass sie nie wieder bei dir kommentieren wollen, wenn ständig der Kommentar verschwindet, weil das Captcha völlig unlesbar ist oder ein Haken vergessen wurde…

  9. Julian06-12-2012

    Hallo,

    insbesondere Tipp #54, Starte Artikelserien, will ich mir wirklich mal zu Herzen nehmen. Wer diese ganzen Punkte berücksichtigt kann wahrscheinlich gar nicht mehr anders als mit seinem Blog Erfolg haben. Doch was, wenn jemand noch gar keinen Blog hat? Um diese Lücke zu schließen, habe ich ein kurzes Trainingsvideo erstellt. Es kann hier abgerufen werden: magic-wordpress.de/sp.

    Viele Grüße,
    Julian


    Julian ist selbständiger WebWorker aus Berlin. Seine Spezialthemen sind: Kundengewinnung über das Internet und WordPress.

  10. Jonas G.06-13-2012

    Vielen, vielen Dank für die zahlreichen Kommentare. Leider komme ich erst jetzt dazu, sie wirklich zu lesen- Puh!

    @Kerstin

    Danke für die Blumen. Aber was stört Dich an AntiSpamBee? Das ist für mich die Alternative zum nervtötenden Captcha.

    @Martin

    Ha. Das wird nicht passieren, aber ein schöner Gedankenanstoß :-)

  11. Monika Heidrich06-21-2012

    Erst einmal ein großes Dankeschön ich bin Anfänger im Bereich bloggen und sehr an Tipps interessiert.

  12. Panek06-26-2012

    Ich nehme den einen oder anderen Tipp gerne an. Wenn man am Anfang seiner Blog Karriere steht, kann man das breite Spektrum des bloggens oft nicht überblicken und lässt sich von vielen Dingen ablenken. Das wichtigste ist, dass man anfängt und sich wirklich nur auf eine Sache konzentriert. Danke und viele Grüße

  13. George10-30-2012

    Gute Tipps, obwohl Kommentare auch gerne irgendwelche Trolls anziehen, die keine Ahnung haben, aber davon ganz viel :-).